Dilys Award

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Dilys Award ist im englischsprachigen Raum ein Literaturpreis für Kriminalliteratur und wird seit 1992 jährlich von der Independent Mystery Booksellers Association (IMBA) verliehen. Die IMBA ist ein Zusammenschluss von Buchhändlern aus Nordamerika, Kanada und Großbritannien, die monatlich für ihre Leser eine Liste von empfehlenswerten Kriminalromanen veröffentlicht. Namensgeber des Preises war Dilys Winn, Gründerin von Murder Inc., der ersten Krimi-Buchhandlung in den USA, die bis Dezember 2006 von Dilys Winn geführt und dann geschlossen wurde.

Der Preis wird nur in einer Kategorie für den meistempfohlenen Titel des vergangenen Jahres vergeben. Es ist eine von Greg Anthony gefertigte Skulptur, die einen Totenkopf darstellt.

Preisträger[Bearbeiten]

Jahr Preisträger Romantitel
ggf. Originaltitel. Verlag, Ort, Jahr
Deutscher Titel
Verlag, Ort, Jahr
1992 Carl Hiaasen Native Tongue
Alfred A. Knopf, New York 1991
Große Tiere
Bertelsmann, München 1991
1993 John Dunning Booked to Die
Scribner’s, New York 1992
1994 Peter Høeg Smilla’s Sense of Snow
OT: Frøken Smillas fornemmelse for sne.
Farrar, Straus and Giroux, New York 1993
Fräulein Smillas Gespür für Schnee
Hanser, München 1994
1995 Janet Evanovich One for the Money
Scribner’s, New York 1994
Einmal ist keinmal
Goldmann, München 1996
1996 Michael Connelly The Last Coyote
Little & Brown, Boston 1995
Der letzte Kojote
Heyne, München 1997
1997 Michael Connelly The Poet
Little & Brown, Boston 1996
Der Poet
Heyne, München 1998
1998 Janet Evanovich Three to Get Deadly
Scribner’s, New York 1997
Eins, zwei, drei und du bist frei
Goldmann, München 1998
1999 Dennis Lehane Gone, Baby, Gone
William Morrow, New York 1998
Kein Kinderspiel
Ullstein, München 2000
2000 Robert Crais L.A. Requiem
Doubleday, New York 1999
Stunde der Rache
Goldmann, München 2004
2001 Val McDermid A Place of Execution
HarperCollins, London 1999
Ein Ort für die Ewigkeit
Droemer, München 2000
2002 Dennis Lehane Mystic River
William Morrow, New York 2001
Spur der Wölfe
Ullstein, Berlin 2002
2003 Julia Spencer-Fleming In the Bleak Midwinter
Thomas Dunne Books, New York 2002
Das weiße Kleid des Todes
Knaur, München 2005
2004 Jasper Fforde Lost in a Good Book
Hodder & Stoughton, London 2002
In einem anderen Buch
dtv, München 2004
2005 Jeff Lindsay Darkly Dreaming Dexter
Doubleday, New York 2004
Des Todes dunkler Bruder
Droemer-Knaur, München 2005
2006 Colin Cotterill Thirty-Three Teeth
Soho Press, New York 2005
Dr. Siri sieht Gespenster
Manhattan, München 2009
2007 Louise Penny Still Life
St. Martin’s Press, New York 2006
Denn alle tragen Schuld
Limes, München 2006
2008 William Kent Krueger Thunder Bay
Atria, New York 2007
2009 Sean Chercover Trigger City
Harper Collins, New York 2008
2010 Alan Bradley The Sweetness at the Bottom of the Pie
Delacorte Press, New York 2009
Mord im Gurkenbeet
Penhaligon, München 2009
2011 Louise Penny Bury Your Dead
Minotaur Books, New York 2010
2012 S. J. Rozan Ghost Hero
Minotaur Books, New York 2011
2013 Peter Robinson Before the Poison
Hodder & Stoughton, London 2012
2014 William Kent Krueger Ordinary Grace
Atria Books, New York 2013

Weblinks[Bearbeiten]