Dimi aus Haifa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Rab Dimi aus Haifa (Kurzform für Abudimi = Eudemos oder Abudemmos) war ein Amoräer der 3. (nach anderen: der 4.) Generation in Palästina. Er lebte und wirkte zu Ende des 3./Anfang des 4. nachchristlichen Jahrhunderts.

Er war ein Gefährte der Rabbinen Isaak Nappacha, Ammi und Abbahu und Tradent des Resch Lakisch, von dem er viel gelernt haben muss.

Dimi wanderte nach Babylonien aus (deshalb der Babylonienfahrer genannt) und trug in Pumbedita, besonders gegenüber Abaje, palästinische Lehrsätze und Überlieferungen vor.

Zu Dimis zahlreichen Schülern zählten u. a. Berechja und Samuel bar Nachmani.

Dimi ist der Tradition nach in Haifa neben Isaak Nappacha begraben.

Literatur[Bearbeiten]

  • Zacharias Frankel, Einleitung in den jerusalemischen Talmud, Breslau 1870
  • A. Hyman, sefer toldot tannaim we-amoraim, 3 Bde., London 1910
  • Artikel ABUDIMI, in: Jüdisches Lexikon, Berlin 1927, Band I
  • Strack/Stemberger, Einleitung in Talmud und Midrasch, 7. Aufl., München 1982