Dimitrie Alexandru Sturdza

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dimitrie Alexandru Sturdza

Dimitrie Alexandru Sturdza (* 10. März 1833 in Miclǎușeni; † 21. Oktober 1914 in Bukarest[1]), vollständiger Name Dimitrie Alexandru Sturdza-Miclăușanu, war ein liberaler Politiker in Rumänien und in der Zeit von 1895 bis 1909 viermal Ministerpräsident.

Leben[Bearbeiten]

Dimitrie Alexandru Sturdza entstammte der alten rumänischen Familie Sturdza (Sturza)[2], deren Ursprung bis um 1540 zurückverfolgt werden kann. Die Familie war lange und intim mit den Regierungen der Moldau und später von Rumänien verbunden. Zu den bedeutenden Mitgliedern der Familie zählten seit 1822 einige Fürsten der Moldau und General Grigore Sturdza.

Sturdza wurde am 10. März 1833 in Miclǎușeni geboren und an der Academia Mihăileană in Iași erzogen. Später wurde er Privatsekretär von Fürst Alexandru Ioan Cuza. Dimitrie Alexandru Sturdza war zwischen 1882 und 1884 Präsident der Rumänischen Akademie. Der Politiker der Partidul Național Liberal war anschließend in den Jahren 1895 bis 1896, 1897 bis 1899, 1901 bis 1906 und von 1907 bis 1909 rumänischer Ministerpräsident. Er verstarb im Jahr 1914 in Bukarest.[3]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Dimitrie Alexandru Sturdza – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Enciclopedia României: Dimitrie Alexandru Sturdza abgerufen am 6. September 2013
  2. Meyers Handbuch der Geschichte - Lexikon der historischen Persönlichkeiten, Dimitrie Alexandru Sturdza, S. 610, Bibliographisches Institut, 1968
  3. Britannica: Dimitrie Alexandru Sturdzaabgerufen am 6. September 2013