Dinosaur National Monument

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dinosaur National Monument
Am Dinosaur National Monument während einer Führung
Am Dinosaur National Monument während einer Führung
Dinosaur National Monument (USA)
Paris plan pointer b jms.svg
40.541665-108.991663Koordinaten: 40° 32′ 30″ N, 108° 59′ 30″ W
Lage: Colorado, Vereinigte Staaten
Nächste Stadt: Jensen
Fläche: 832,4 km²
Gründung: 4. Oktober 1915
Besucher: 230.900 (2007)
i3i6

Das Dinosaur National Monument [daɪnəsɔːr -] (deutsch Dinosaurier-Nationalmonument) ist ein Schutzgebiet der Vereinigten Staaten von Amerika an den südöstlichen Ausläufern der Uinta Mountains - einem Gebirgszug der Rocky Mountains. Es umfasst beidseitig der Grenzen von Colorado und Utah, am Zusammenfluss von Green River und Yampa River, eine Fläche von 832,4 km². Neben dem Dinosaur Quarry 40.440555555556-109.30111111111 (Dinosaurier-Fundstelle; lediglich 0,3 km² des Monuments, Ausgrabungshalle seit Herbst 2011 wieder geöffnet) gehören die Schluchten von Green- und Yampa River zu den Hauptattraktionen des Nationalmonuments.

Panorama des Dinosaur National Monument

Geschichte[Bearbeiten]

Die Region um das heutige Dinosaur Quarry wurde erstmals im August 1909 von Earl Douglass, einem Paläontologen vom Carnegie Museum in Pittsburgh, entdeckt, der dort auf unzählige Körperfossilien stieß und sie anschließend zu weiteren Forschungen an das Carnegie Museum versandte. In der Folgezeit wurden Tausende von Einzelknochen und einige gut erhaltene Skelette von Dinosauriern ausgegraben, bis das Gebiet 1915 schließlich von US-Präsident Woodrow Wilson als Nationalmonument unter Schutz gestellt wurde. Bis 1938 umfasste es dabei lediglich die 0,3 km² um die Dinosaurier-Fundstellen im US-Staat Utah, ehe mit einer enormen Erweiterung auf 832,4 km² auch die Schluchten von Green- und Yampa-River in das Monument miteinbezogen wurden.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Dinosaur National Monument – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien