Diophantische Approximation

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen wichtige Informationen.

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst, aber kopiere bitte keine fremden Texte in diesen Artikel.

Die mathematische Disziplin der diophantischen Approximation, benannt nach Diophantos von Alexandria, beschäftigt sich mit der Annäherung reeller Zahlen durch rationale Zahlen. Bekannte Sätze in der Theorie der diophantischen Approximation sind der dirichletsche Approximationssatz und der Satz von Thue-Siegel-Roth.

Literatur[Bearbeiten]

  • J. F. Koksma: Diophantische Approximationen, Ergebnisse der Mathematik und ihrer Grenzgebiete, Springer, Berlin 1936.
  • J. W. S. Cassels: An introduction to diophantine approximation, Cambridge Tracts in Mathematics and Mathematical Physics 45, Cambridge University Press 1957.
  • Vladimir G. Sprindžuk: Metric theory of Diophantine approximations. John Wiley & Sons, New York NY u. a., 1979, ISBN 0-470-26706-2.
  • Wolfgang M. Schmidt: Diophantine approximation, Lecture Notes in Mathematics 785, Springer 1980
  • Serge Lang: Introduction to Diophantine Approximations, New Expanded Edition, Springer-Verlag, New York NY u. a., 1995, ISBN 0-387-94456-7.