Dipentodontaceae

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dipentodontaceae
Perrottetia sandwicensis

Perrottetia sandwicensis

Systematik
Eudikotyledonen
Kerneudikotyledonen
Rosiden
Eurosiden II
Ordnung: Huerteales
Familie: Dipentodontaceae
Wissenschaftlicher Name
Dipentodontaceae
Merrill

Die Dipentodontaceae sind eine Pflanzenfamilie in der kleinen Ordnung der Huerteales.

Beschreibung[Bearbeiten]

Es sind laubabwerfende bis halbimmergrüne Bäume oder Sträucher. Die wechselständig angeordneten Laubblätter sind gestielt und einfach. Der Blattrand ist gesägt. Es sind Nebenblätter vorhanden.

An einjährigen Zweigen stehen achselständige, zusammengesetzte Gesamtblütenstände, die aus unterschiedlich aufgebauten Teilblütenständen zusammengesetzt sind. Die kleinen (Durchmesser 1 bis 4 mm), radiärsymmetrischen Blüten sind meist fünf-, seltener vier- bis siebenzählig. Bei Dipentodon sind die Blüten zwittrig. Bei Perrottetia sind die Blüten eingeschlechtig und die Pflanzen zweihäusig getrenntgeschlechtig (diözisch). Der Blütenbecher (Hypanthium) ist kurz. Es sind zwei Kreise mit Blütenhüllblättern vorhanden; sie unterscheiden sich mehr oder weniger stark. Es ist ein Diskus vorhanden. Es ist nur ein Kreis mit meist fünf (vier bis sieben) freien, fertilen Staubblättern vorhanden. Zwei oder drei Fruchtblätter sind zu einem oberständigen Fruchtknoten verwachsen mit einem Griffel.

Die steinfruchtähnlichen Früchte sind einsamige Kapselfrüchte oder zwei- bis viersamige Beeren. Die Samen können einen Arillus besitzen. Das Endosperm ist dünn.

Systematik[Bearbeiten]

Die Dipentodontaceae sind ein molekulargenetisch definiertes Taxon. Beide Gattungen wurden meist in die Familie der Celastraceae gestellt. Diese Familie besitzt ein disjunktes Areal.

In der Familie Dipentodontaceae gibt es nur zwei Gattungen mit etwa 16 Arten:

Quellen[Bearbeiten]

Weiterführende Literatur[Bearbeiten]

  • Li-Bing Zhangab, Mark P. Simmonsac: Phylogeny and delimitation of the Celastrales inferred from nuclear and plastid genes. In: Systematic Botany. Bd. 31, Nr. 1, 2006, ISSN 0363-6445, S. 122–137, doi:10.1600/036364406775971778.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Dipentodontaceae – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien