Dipropylenglycole

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dipropylenglycole
Name 2,2′-Oxydi-1-propanol 1,1'-Oxydi-2-propanol 2(2-Hydroxypropoxy)-1-propanol
Strukturformel 2,2-Oxydi-1-propanol.svg 1,1-Oxydi-2-propanol.svg 2(2-Hydroxypropoxy)-1-propanol.svg
CAS-Nummer 108-61-2 110-98-5 106-62-7
25265-71-8 (Isomerengemisch)
PubChem 92739 8087 32881
Summenformel C6H14O3
Molare Masse 134,2 g·mol-1
Aggregatzustand flüssig
Kurzbeschreibung farblose, hygroskopische,
fast geruchlose Flüssigkeit[1]
farblose, hygroskopische,
fast geruchlose Flüssigkeit[2]
Schmelzpunkt −32 °C[1] −40 °C[2]
Siedepunkt 231 °C[1] 228−236 °C[2]
Dichte 1,02 g·cm-3[1] 1,021−1,025 g·cm-3[2]
Löslichkeit mischbar mit Wasser[1] mischbar mit Wasser[2]
Dampfdruck 0,01 hPa (20 °C)[1] 1,28 Pa (20 °C)[2]
GHS-
Kennzeichnung
keine GHS-Piktogramme
[1]
keine GHS-Piktogramme
[2]
H-Sätze keine H-Sätze keine H-Sätze
P-Sätze keine P-Sätze keine P-Sätze
Toxikologische Daten 14.900 mg·kg−1 (LD50Ratteoral)[1] 14.900 mg·kg−1 (LD50Ratteoral)[2]

Die Dipropylenglycole (oder Oxydipropanole) bilden eine Stoffgruppe, die sich vom Glycolether ableitet. Das gleichgenannte technische Produkt (in der Einzahl) ist eine Mischung von drei Strukturisomeren.

Eigenschaften[Bearbeiten]

Dipropylenglycol ist eine farblose, hygroskopische, viskose, geruchlose und wenig flüchtige Flüssigkeit.

Gewinnung und Darstellung[Bearbeiten]

Dipropylenglycol ist ein Nebenprodukt bei der Herstellung von 1,2-Propandiol.[3]

Dipropylenglycol Synthese

Das 1,1-Oxydi-2-propanol ist das dominierende Isomer.[3]

Dipropylenglycol zählt zu den chemischen Substanzen, die in großen Mengen hergestellt werden („High Production Volume Chemical“, HPVC) und für die von der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) eine Datensammlung zu möglichen Gefahren („Screening Information Dataset“, SIDS) angefertigt wurde.[3]

Verwendung[Bearbeiten]

Dipropylenglycol als Isomerengemisch wird als Lösungsmittel für geruchsempfindliche Anwendungen wie Aromen und Kosmetika eingesetzt. Es wird auch als Lösungs- und Feuchthaltemittel für eine Vielzahl von Kosmetikanwendungen verwendet.[4] 2,2'-Oxydi-1-propanol dient hauptsächlich als Rohstoff für verschiedene chemische Verbindungen wie zum Beispiel Polyester und Urethane. Es ist ein Lösungsmittel für Celluloseacetat, -nitrat und Pestizide.[5]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d e f g h Eintrag zu CAS-Nr. 108-61-2 in der GESTIS-Stoffdatenbank des IFA, abgerufen am 11. April 2010 (JavaScript erforderlich).
  2. a b c d e f g h Eintrag zu CAS-Nr. 110-98-5 in der GESTIS-Stoffdatenbank des IFA, abgerufen am 28. Juli 2012 (JavaScript erforderlich).
  3. a b c OECD: Screening Information Dataset (SIDS) Initial Assessment Report (SIAR) für Dipropylene Glycol (Mixed Isomers and Dominant Isomer) (PDF), abgerufen am 3. Oktober 2014.
  4. Technisches Datenblatt Dipropylenglycol (DOW)
  5. James F. Carley, Lloyd R. Whittington (Hrsg.): Whittington's Dictionary of Plastics, 3, Technomic Publishing, 1993, ISBN 1566760909 (Zugriff am 7. April 2009).

Weblinks[Bearbeiten]