Diprotodontidae

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Diprotodontidae
Zeitliches Auftreten
Oligozän bis Pleistozän
Fundorte
Systematik
Säugetiere (Mammalia)
Beutelsäuger (Metatheria)
Vombatiformes
Vombatomorphia
Diprotodontoidea
Diprotodontidae
Wissenschaftlicher Name
Diprotodontidae
Gill, 1872

Die Diprotodontidae sind eine Familie australisch-neuguineischer Megafauna innerhalb der Vombatiformes. Tiere, die dieser Familie angehören, existierten vom späten Oligozän bis zum späten Pleistozän und gehörten zu den größten Beutelsäugern der Erdgeschichte.

Allgemeine Systematik[Bearbeiten]

Die Diprotodontidae teilt sich in zwei Unterfamilien auf, die Unterfamilie Diprotodontinae und die Unterfamilie Zygomaturinae, benannt nach ihren bekanntesten Vertretern, Diprotodon und Zygomaturus. Die Familie Diprotodontidae bildet gemeinsam mit der Familie Palorchestidae die Überfamilie Diprotodontoidea.

Innere Systematik[Bearbeiten]

Nach Black, Mackness 1999:[1]

Literatur[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. aus: Long, Archer, Flannery, Hand: Prehistoric Mammals of Australia and New Guinea, one hundred million years of evolution. Johns Hopkins University Press, Baltimore / London 2002, ISBN 0-8018-7223-5