Dirty Sanchez (Fernsehserie)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel Dirty Sanchez
Originaltitel Dirty Sanchez
Produktionsland UK
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 2003-2008
Länge 22 Minuten
Altersfreigabe FSK 18
Stab
Produktion MTV
Besetzung

Dirty Sanchez ist eine englische Fernsehsendung mit den drei Walisern Matthew Pritchard, Lee Dainton, Pancho und einem Engländer Dan Joyce. Alle vier riskieren ihre Gesundheit auf sehr extreme Art und Weise. Zunächst wurde nur in Wales gedreht, ab einem späteren Zeitpunkt auch an anderen Orten weltweit.

Die Show[Bearbeiten]

Die ersten Folgen riefen verschiedene Reaktionen hervor: Eine Gruppe meinte, es wäre nur ein langweiliger Abklatsch der amerikanischen TV-Serie Jackass, während andere vor allem jene, die sich zuvor schon an Jackass gestoßen hatten, auch hier ihren Anstoß fanden. Sie kritisierten, dass die Serie die Grenzen des guten Geschmackes brechen würde wegen des hohen Anteils an Extremstunts und unverhohlener Vulgarität, ebenso wie durch das frontale Zeigen männlicher Geschlechtsteile.

Erste Serie “Front And Rear End” (DVD Titel)[Bearbeiten]

Es begann als Dainton und Pritchard sich gegenseitig filmten, als sie skateten und sich dumme Streiche spielten. Das Sammelsurium der Filme wurden Pritchard vs Dainton genannt. MTV entschied sich, eine Fernsehserie über die zwei und ihre zwei besten Freunde zu machen. Die Show wurde dann Dirty Sanchez genannt, in der sie dann neben gefährlichen Stunts auch Clips von sich selbst und ihrer Familien und besten Freunden hatten, in der sie über sich und ihr Leben redeten.

Jobs For The Boyos (Zweite Serie)[Bearbeiten]

In der zweiten Staffel besuchten sie verschiedene Arbeitsplätze und arbeiteten da mit ihrer Crew fünf Tage lang.

European Invasion (Dritte Serie)[Bearbeiten]

Die Jungs reisten durch Europa und machten mehr masochistische Stunts und Ähnliches.

Links[Bearbeiten]