Dirty Sexy Money

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seriendaten
Originaltitel Dirty Sexy Money
Dirty Sexy Money-Logo.jpg
Produktionsland Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch
Jahr(e) 2007–2008
Länge 41 Minuten
Episoden 23 in 2 Staffeln
Genre Dramedy
Produktion Craig Wright
Greg Berlanti
Peter Horton
Bryan Singer
Matthew Gross
Josh Reims
Idee Craig Wright
Erstausstrahlung 26. September 2007 (USA) auf ABC
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
14. September 2009 auf ORF 1
Besetzung

Dirty Sexy Money ist eine US-amerikanische Fernsehserie, welche von Craig Wright (unter anderem Episodenautor bei Six Feet Under, Lost, Brothers & Sisters) erdacht wurde und am 26. September 2007 auf dem amerikanischen Fernsehsender ABC startete.

Neben Craig Wright dienen Greg Berlanti (Everwood, Brothers & Sisters), Bryan Singer (X-Men) und Peter Horton (Die besten Jahre, Grey’s Anatomy) als ausführende Produzenten der Serie.

Die Serie wird von ABC als Kreuzung zwischen Denver-Clan und Six Feet Under – Gestorben wird immer beschrieben.

Am 20. November 2008 gab ABC bekannt, dass die Produktion der Serie eingestellt wird.[1]

Handlung[Bearbeiten]

Nick George hat sein ganzes Leben im Schatten der Darling-Familie gelebt, doch als Erwachsener führt er das perfekte Leben eines idealistischen Anwalts. Zumindest bis sein Vater, der jahrelang als persönlicher Anwalt der Darling-Familie arbeitete und dadurch seine eigene Familie vernachlässigte, auf mysteriöse Weise ums Leben kommt. Nach dem Tod von Nicks Vater bittet Tripp, das Familienoberhaupt der Darlings, Nick den Posten seines Vaters als persönlicher Anwalt der steinreichen Familie zu übernehmen. Zunächst ist Nick nicht davon angetan, doch als er erfährt, wie viel Geld die Darlings ihm zur Verfügung stellen würden, um gute Taten zu vollbringen, nimmt er den Job an und taucht in eine Welt ein, die von Macht, Privilegien und Geld regiert wird.

Besetzung[Bearbeiten]

Hauptcharaktere[Bearbeiten]

Rolle Schauspieler Synchronsprecher Staffeln Rollenbeschreibung
Nick George Peter Krause Götz Otto 1.01 -2.13 Nick ist ein idealistischer Anwalt. Er ist Ehemann von Lisa George, Vater von Kiki George und der Sohn des persönlichen Familienanwalts der Darlings, Devlin George. Nick wuchs unter schwierigen Umständen auf, da seine Mutter die Familie verließ, als er sieben Jahre alt war und er selbst nach dem Job seines Vaters immer nur die zweite Geige in dessen Leben spielte. Obwohl er sich geschworen hatte nie in die Fußstapfen seines Vaters zu treten, entscheidet er sich schließlich nach dessen Tod doch der persönliche Anwalt der Familie zu werden, um den mysteriösen Tod seines Vaters aufzuklären und mit dem Geld, was er verdient, Gutes in der Welt zu bewirken.
Tripp Darling Donald Sutherland Jochen Striebeck 1.01 -2.13 Tripp ist das Oberhaupt der Darling-Familie. Er ist über 60 und hat in seinem Leben extremen Wohlstand erreicht, so dass er Weingärten und Grundstücke auf der ganzen Welt besitzt. Mit seiner Frau Leticia hat er fünf Kinder großgezogen.
Letitia Darling Jill Clayburgh Heidi Treutler 1.01 -2.13 Letitia ist die Matriarchin der Darling-Familie. Sie ist eine respektierte Prominente in der wohlhabenden Gesellschaft von New York. Der Tod des langjährigen Familienfreundes Devlin „Dutch“ George hat sie aufgewühlt und ihre Tochter Karen bringt schließlich ihre jahrelange Affäre mit ihm ans Licht.
Patrick Darling William Baldwin Jacques Breuer 1.01 -2.13 Patrick ist das erstgeborene Kind von Tripp und Letitia. Er ist über 40 und ist der Oberstaatsanwalt (District Attorney) von New York. Er ist verheiratet und hat zwei Kinder. Patrick ist ein aufsteigender Politiker und beabsichtigt, als Senator New Yorks zu kandidieren. Es gibt nur ein Problem: seine Affäre mit einer Transsexuellen (Carmelita), an der ihm sehr viel liegt.
Karen Darling Natalie Zea Claudia Lössl 1.01 -2.13 Karen ist die älteste Tochter der Darlings. Sie war dreimal verheiratet und führt die karitative Einrichtung der Familie. In ihrer Jugend war sie mit Nick zusammen und verlor ihre Jungfräulichkeit an ihn. Sie stellte sich immer vor, dass sie mal mit Nick verheiratet sein würde und findet keinen Gefallen daran, dass dies nicht eingetroffen ist.
Brian Darling Glenn Fitzgerald Manou Lubowski 1.01 -2.13 Brian ist ein Priester und das mittlere Kind der Darlings. Er ist über 30 und hat ein uneheliches Kind, welches er aber nicht als seines anerkennt. Seit seiner Kindheit hat er eine Abneigung gegenüber Nick George und seinem Vater. Er ist, wie sich in späteren Folgen herausstellt, eigentlich der Sohn von Devlin George. Seine Mutter verschwieg ihm dies lange Zeit.
Jeremy Darling Seth Gabel Paul Sedlmeyer 1.01 -2.13 Jeremy ist zusammen mit seiner Zwillingsschwester Juliet das jüngste Mitglied der Darlings-Familie. Er ist ein verwöhnter Bengel, der immer in Schwierigkeiten gerät und sich nicht vorstellen kann, dass es ein Leben gibt, das schwerer ist als seins. Er fühlt sich als das schwarze Schaf der Familie und fühlt sich von seinem Vater nicht respektiert.
Juliet Darling Samaire Armstrong Annina Braunmiller 1.01 -1.10, 2.07 Juliet ist zusammen mit ihrem Zwillingsbruder Jeremy das jüngste Mitglied der Darling-Familie. Verwöhnt, launisch und abhängig vom Geld ihrer Familie, würde sie gerne als Schauspielerin ernstgenommen werden, weshalb sie entsetzt ist, als sie erfährt, dass sie die Rolle in ihrer ersten großen Theaterproduktion nur durch das Geld ihres Vaters bekommen hat.
Lisa George Zoe McLellan Angela Wiederhut 1.01 -2.13 Lisa ist Nicks liebende, attraktive Frau. Sie ist die Mutter seiner sieben Jahre alten Tochter Kiki und gibt Nick geduldig Halt in seiner verrückten, von den Darlings beherrschten Welt. Sie fürchtet, dass sie ihren Mann an die Darlings verliert.
Simon Elder Blair Underwood Ole Pfennig 1.04 -2.13 Simon ist der drittreichste Mann der Welt, dank seiner Erfindung eines superschnellen Computerprozessors. Im Gegensatz zu den Darlings, welche ihre Leben auffällig im Luxus leben, besitzt er ein simples, leeres Loft. Er ist intelligent und benutzt sein Geld wohltätig. Er ist Tripps ernstzunehmender, mysteriöser Rivale, dessen wahre Absichten schwer zu durchschauen sind…
Nola Lyons Lucy Liu Stephanie Kellner 2.01 -2.13 Eine Anwältin, welche in einem Verfahren gegen die Darlings Nicks Konkurrentin darstellt.

Nebencharaktere[Bearbeiten]

Carmelita ist Patricks transsexuelle Liebhaberin. Sie ist intelligent, liebt ihn und stachelt Patrick an, aus dem Schatten seines Vaters zu treten und das Leben zu leben, was er leben will.

Die frühere beste Freundin von Juliet, welche sich mit ihr zerstritten hat. Außerdem beginnt sie eine Beziehung mit Jeremy.

Patricks Ehefrau. Sie ist eine entschlossene Frau, welche von ihrem Leben mit ihrem Ehemann, einem Mitglied einer der reichsten Familien auf der ganzen Welt, profitieren will.

Die Ehefrau von Brian und Mutter seiner zwei Töchter. Nachdem sie von Brians unehelichem Kind aus einer Affäre erfährt, erwägt sie es ihm zu verzeihen.

Produktionsgeschichte[Bearbeiten]

Entwicklung[Bearbeiten]

Das Drehbuch der ersten Episode, geschrieben vom Emmy-nominierten Serienerfinder Craig Wright, machte seine ersten Schritte zur Produktion im Juli 2006, als ABC die Rechte kaufte. Das Projekt wurde bei Berlanti Television entwickelt und Greg Berlanti stieg als Co-Produzent von Wright mit ein. Im Januar 2007 wurde das Projekt,, Dirty Sexy Money“ getauft und eine erste Episode wurde offiziell von ABC bestellt. Mitarbeiter wurden im selben Monat gesucht, als der Emmy-nominierte Regisseur Peter Horton seine Zustimmung gab, dass er die erste Episode der Serie inszenieren würde. Vor der offiziellen Programmvorstellung von ABC am 11. Mai 2007 erhielt die Serie schließlich eine frühe Zusage für 13 Episoden.

Casting[Bearbeiten]

Das Casting für die zentralen Rollen in der Serie begann im Februar 2007. Seth Gabel war der erste Schauspieler, der für die Serie gecastet wurde. Er erhielt die Rolle von Jeremy Darling. Ihren Hauptdarsteller fanden die Produzenten in Peter Krause, für den die Rolle des Nick George ursprünglich geschrieben war. Nachdem er die Rolle zunächst ablehnte, entschied er sich schließlich doch für die Rolle, nachdem er von Craig Wright, dem Erfinder der Serie, mit dem er schon bei Six Feet Under zusammengearbeitet hatte, überzeugt wurde. Schließlich wurden auch Glenn Fitzgerald, Jill Clayburgh, Natalie Zea, Samaire Armstrong, Zoe McLellan und William Baldwin gecastet. Golden Globe-Gewinner Donald Sutherland rundet das Ensemble ab.

Ausstrahlung[Bearbeiten]

Die Dreharbeiten zur ersten Staffel der Serie begannen am 17. Juli 2007, während die Serie ihre Premiere am 26. September auf dem amerikanischen Fernsehsender ABC feierte und dort jeden Mittwoch um 22:00 Uhr ausgestrahlt wurde. Durch den im November 2007 begonnen Autorenstreik, welcher die Produktion der Serie vorzeitig unterbrach, wurde die Serie im Januar 2008 durch Cashmere Mafia ersetzt.

Für Deutschland hat der Pay-TV-Kanal FOX Channel Rechte an der Serie.[2][3] Der FOX Channel strahlt die Serie seit dem 30. Oktober 2008 aus. In Österreich stellte der Österreichische Rundfunk die Serie für das Programm von ORF 1 in der Saison 2008/09 vor. Die Free-TV Ausstrahlung in Deutschland findet ab dem 24. März 2011 immer donnerstags um 20:15 Uhr auf ZDFneo statt.[4]

Autorenstreik[Bearbeiten]

Am 16. November 2007 bestellte ABC eine volle Staffel der Serie. Wenige Wochen zuvor begann der Autorenstreik 2007 in Hollywood und machte Dirty Sexy Money zur ersten Serie, von welcher nach Beginn des Streikes eine volle Staffel bestellt wurde. 13 Episoden wurden insgesamt fertig gestellt, von denen allerdings nur 10 Episoden in der TV Season 2007 ausgestrahlt wurden. Am 11. Februar 2008 kündigte ABC an, dass man eine zweite Staffel der Serie für das Herbstprogramm 2008 bestellt habe, aber keine weiteren Episoden mehr in der TV Season 2007/2008 ausstrahlen würde. Die drei nicht ausgestrahlten Episoden der ersten Staffel würden nochmal überarbeitet werden, da die Autoren die Episoden im Angesicht des drohenden Streikes durch die Produktion gehetzt hatten und den Episoden gerne noch den nötigen Feinschliff verpassen würden.

Änderungen hinter den Kulissen in Staffel 2[Bearbeiten]

Für die zweite Staffel der Serie entschied man sich dann hinter den Kulissen für zahlreiche Änderungen, um den richtigen Ton zu treffen und mehr Zuschauer für die Show zu gewinnen, da die Serie gegen Ende der ersten Staffel mit Zuschauerverlusten zu kämpfen hatte. Zunächst wurde Daniel Cerone (Dexter) als Showrunner engagiert, der mehr Spannung zur Serie hinzufügen sollte.[5] Man entschied sich aus unbekannten Gründen dafür, Samaire Armstrong, welche in der ersten Staffel eine der Hauptrollen hatte, stattdessen zu einem wiederkehrenden Gaststar zu machen und engagierte Lucy Liu als neue Hauptdarstellerin. [6] Im Juni trat dann schließlich Daniel Cerone als Showrunner zurück, da die Produzenten der Serie und der Sender ihn als nicht mit der Serie kompatibel empfanden. Die ersten beiden Episoden von ihm waren bei Test-Screenings nicht gut beim Publikum angekommen und wurden als zu düster bezeichnet.[7] Daraufhin übernahm Jon Harmon Feldman (Tru Calling) den Posten des Showrunners. [8] Man entschied sich die letzten drei Episoden der ersten Staffel, die kurz vor dem Autorenstreik in Eile geschrieben und auch produziert wurden, nicht mehr auszustrahlen. Ebenso entschied man sich dafür die bereits gedrehten ersten Episoden der zweiten Staffel nochmal umzustrukturieren und neuzuentwickeln. [9]

Wahrnehmung[Bearbeiten]

Dirty Sexy Money konnte bereits vor Start der Serie amerikanische Kritiker begeistern und erhielt gute Kritiken. Entertainment Weekly bezeichnete die Serie als "eine der interessantesten Shows im Herbst [2007]“. Die New York Times schrieb "jeder hat zu viel Spaß, das wird den Zuschauer miteinbeziehen."

Einschaltquoten[Bearbeiten]

Am 26. September 2007 startete die Serie mit enttäuschenden, aber passablen Zuschauerzahlen. In den darauffolgenden Wochen verlor die Serie Zuschauer, konnte dann allerdings die Zahl ihrer Zuschauer einigermaßen stabil halten und gleichzeitig den Großteil der Zuschauer des Vorprogrammes halten.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Nominiert

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. tvseriesfinale.com: „Dirty Sexy Money: ABC ”Cancels” Peter Krause TV Show“, abgerufen am 21. November 2008
  2. Quotenmeter.de: Fox Channel zeigt Dirty Sexy Money
  3. Quotenmeter.de: ProSiebenSat.1 verlängert Vertrag mit Disney
  4. DWDL.de: „ZDFneo baut seinen Serien-Donnerstag um“, aufgerufen am 24. März 2011
  5. The Futon Critic: Development Updates, 26. - 28. Februar 2008
  6. The Futon Critic: Development Updates, 23. April 2008
  7. Televisionista: Major Dirty Sexy Money Scoop
  8. The Futon Critic: Development Updates 18. Juni 2008
  9. USA Today: For MONEY extra time to find itself pays off