Disavowed

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Disavowed
Allgemeine Informationen
Genre(s) Death Metal
Gründung 2000
Website http://www.disavowed.nl/
Gründungsmitglieder
Robbe Kok
Gerben van der Bij
Gitarre
Daniel "Daan" Van Der Broek
Nils Berndsen
Robbe Vrijenhoek (bis 2005)
Aktuelle Besetzung
Gesang
Robbe Kok
Gitarre
Gerben van der Bij
Gitarre
Daniel "Daan" Van Der Broek
Bass
Nils Berndsen
Schlagzeug
Kevin Foley
Ehemalige Mitglieder
Schlagzeug
Dirk Janssen (von 2005 bis 2006)
Schlagzeug
Romain Goulon (von 2006 bis 2007)
Schlagzeug
Morten Løwe (von 2008 bis 2009)

Disavowed ist eine Death Metal-Band aus der niederländischen Provinz Nordbrabant, die sich im Jahr 2000 aus den Überresten von Nocturnal Silence gebildet hat. Sie sind vergleichbar mit Bands wie Suffocation, Pyrexia, Vader oder Dying Fetus, welche sie sich stilistisch auch als Vorbild nehmen.

Bandgeschichte[Bearbeiten]

2000 beschloss die Band, damals noch unter dem Namen Nocturnal Silence, einen Neuanfang zu starten und sich neu zu formatieren. Sie wollten fortan mehr brutaleren und besser strukturierten Death Metal spielen. Noch im selben Jahr wurde die Demo „Point Of Few“ wurde das amerikanische Label Unique Leader Records auf die Band aufmerksam und nahm sie unter Vertrag. Im Jahr 2001 erschien das erste Studioalbum Perceptive Deception. 2002 starteten sie eine 5-wöchige Tour durch die USA und Kanada und ein Jahr später eine vierwöchige Tournee durch Europa. Im Sommer 2005 musste Drummer Robbe Vrijenhoek wegen einer schweren Handverletzung die Band verlassen und wurde darauf von Schlagzeuger Dirk Janssen ersetzt. Es folgten weitere Shows, unter anderem in Japan und Hongkong. Im Mai 2006 verließ Dirk Janssen überraschend wieder die Band und Romain Goulon nahm seinen Platz am Schlagzeug ein.[1]

Nach einigen Festivals im Sommer desselben Jahres begann die Band mit den Aufnahmen zum zweiten Album Stagnated Existence. Um ihr Album zu vermarkten gingen sie im März 2007 zusammen mit Cannibal Corpse auf ihre ebenfalls zweite Europa-Tour. Am 10. Oktober 2007 erschien anschließend Stagnated Existence beim niederländischen Indie-Label Neurotic Records, welches im Gegensatz zum Debütalbum noch brutaler war.[2] Zu dem erschienen sie in einer Ausgabe vom niederländischen Metal-Magazin Aardschok.[3] Es folgten daraufhin weitere Shows, so wie eine Zusage für das Maryland Deathfest, welche aber anschließend abgesagt wurde. Im September gab die Band bekannt, dass Romain Goulon zu Necrophagist gewechselt ist und eine neuer Drummer gesucht werde.[3] Ein halbes Jahr später wurde Morten Løwe als neuer Schlagzeuger genannt, woraufhin sie unter anderem mit der kanadischen Band Beneath the Massacre auf Tour gingen. Doch dieser blieb nicht lange und verließ die Band bereits im Sommer 2009. Ein drei-viertel Jahr später wurde Kevin Foley als neues Mitglied am Schlagzeug bekannt gegeben[3], mit dem sie im August 2010 am Mountains of Death in der Schweiz teilnahmen.[1] Der Auftritt im Juni 2010 für das Death Feast Open Air musste abgesagt werden.

Diskographie[Bearbeiten]

Alben[Bearbeiten]

  • 2001: Perceptive Deception
  • 2007: Stagnated Existence

Demos und EPs[Bearbeiten]

  • 1998: Plateau (Demo) (als Nocturnal Silence)
  • 2000: Point Of Few (Demo)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Biographie der Band auf disavowed.nl, zugegriffen am 9. September 2010
  2. CD-Review von Stagnated Existence auf metal.de, zugegriffen am 9.September 2010
  3. a b c Aktuelle News von Disavowed auf disavowed.nl, zugegriffen am 9. September 2010