Diskussion:Dark Rock/Archiv

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Archiv Diese Seite ist ein Archiv abgeschlossener Diskussionen. Ihr Inhalt sollte daher nicht mehr verändert werden. Benutze bitte die aktuelle Diskussionsseite, auch um eine archivierte Diskussion weiterzuführen.
Um einen Abschnitt dieser Seite zu verlinken, klicke im Inhaltsverzeichnis auf den Abschnitt und kopiere dann Seitenname und Abschnittsüberschrift aus der Adresszeile deines Browsers, beispielsweise
[[Diskussion:Dark Rock/Archiv#Thema 1]]
oder als Weblink zur Verlinkung außerhalb der Wikipedia
http://de.wikipedia.org/wiki/Diskussion:Dark_Rock/Archiv#Thema_1

Gothic Rock vs. Dark Rock

Man sollte diesen Artikel einfach löschen! Es gibt keinen "Dark Rock"! Alle hier aufgeführten Gruppen zählen zum Gothic Rock. 91.12.65.150 13:58, 4. Apr. 2007 (CEST)

Vielleicht solltest du dir mal Gothic Rock anhören und hier keinen Mist verzapfen. --n·ë·r·g·a·l 14:52, 4. Apr. 2007 (CEST)

Ich bin ganz schön verwirrt: Dark Rock=Rock mit Cellos, wie bsp. bei HIM?--Anonym1234 11:36, 7. Jun. 2008 (CEST)

Definition

Wie ist denn genau die Definition von "Darkrock"? Handelt es sich auschließlich um Bands aus dem Goth-Metal Umfeld die sich in eine "rockigere" entwickelt haben? Dann greift der Begriff nicht für Gruppen wie HIM und 69 Eyes, HIM kommen doch eher vom Softrock und Glam-Metal und sinmd nach Ville Vallo von den Doors und Bon Jovi beeinflusst... 69 Eyes haben als Hard Rock/Schweinerock Kapelle angefangen und sind dann dunkler geworden mit der Zeit.Befasst der Begriff also vielmehr düstereren Alternative Rock als Oberbegriff? Laufen denn dann auch Gruppen wie Marilyn Manson oder Ooomph unter Darkrock? Beide Bands spielen doch, ungeachtet ihrer anderen stilistischen Herkunft, mittlerweile eher dunkel angehauchten Alternative... auch Gruppen aus der Postcore/Emo Ecke wie My Chemical Romance, AFI oder I am Ghost haben sich in eine düstere Alternative Rock Ecke gewandelt... im Zusammenhang mit AFI und I am Ghost hab ich den Begriff Darkrock auch durchaus schon gehört... düsteren Alternative Rock haben damals auch schon die Smashing Pumpkins gemacht... die kamen aus der Postcore/Post-Grunge Ecke, haben aber auch Wave Einflüsse (zu hören bei z.B. "ava adore") verarbeitet.Die englische Wiki kennt "Rock Noir"... das ist wohl als Synonym von Darkrock zu werten, oder?--Samon93 01:13, 9. Dez. 2011 (CET)

Interessant, die Info bei Trisol nennt ASP Darkrock: http://www.trisol.de/en/news/7-asp-zaubererbruder.html --Samon93 03:51, 9. Dez. 2011 (CET)

Belege

Gibt es irgendwelche Literatur, mit der die Informationen zum Dark Rock als Genre belegt werden können? Das wird nämlich bei der englischen Version dieses Artikels gefordert, und ich würde bevorzugen, daß er nicht gelöscht wird. --217/83 19:52, 2. Apr. 2012 (CEST)

Ich hab hier möglicherweise einige Quellen gefunden: Nine Inch Nails http://www.highbeam.com/doc/1G1-61834415.html Paradise Lost http://www.viva.tv/musik/artists/paradise-lost-209297/ 69 Eyes http://www.earshot.at/php/content/interviews_ok.php?action=show&idx=179 Bullet for my valentine http://www.allmusic.com/artist/bullet-for-my-valentine-p735993 Fields of the Nephilim http://www.highbeam.com/doc/1G1-94789697.html Evanescence http://www.highbeam.com/doc/1G1-106610502.html HIM http://www.pooltrax.com/cdtipp/2007/09/him_venus_doom.html --Samon93 (Diskussion) 11:49, 25. Mai 2012 (CEST)

Keine Artikel in anderen Sprachen

Wieso gibt es nur einen deutschen Artikel über dieses Genre. Das verstehe ich nicht. Dabei gibt es auch englische Bands die Dark Rock spielen. Anstatt Dark Rock steht im englischen Wikipedia dann Gothic Rock oder Gothic Metal. (nicht signierter Beitrag von GothicWolf (Diskussion | Beiträge) 20:32, 3. Mai 2009 (CEST))

Eben. Während die sich weiter um Kategorisierungen streiten, haben wir einen Artikel. Viele Bands, die hier erwähnt werden, haben dort übrigens keinen Eintrag oder werden als Alternative Rock kategorisiert (z. B. HIM). Gruppen wie HIM spielen jedoch keinen Gothic Rock. Hierzu fehlen die entsprechenden Bassläufe und diese klirrenden Klampfen (jingly guitars) und Moody-Slide-Gitarren. Ihre Musik besitzt aber sehr wohl eine »dunkle Note«, sodass Alternative Rock für eine einfache und treffsichere Beschreibung nicht ganz ausreicht. Es ist Dark Alternative Rock. --n·ë·r·g·a·l 02:38, 4. Mai 2009 (CEST)

Aber dass Dark Rock nicht mit Gothic Rock verwandt sei, halte ich für falsch: Dark rock entstand, als Metal-, Rock- und Alternative-Bands anfingen, Gothic-Einflüsse in ihre Musik zu integrieren. Ich würde euch recht geben, wenn ihr darauf besteht, dass Dark Rock etwas anderes ist als Gothic Rock, weil letzterer Stil deutlich waviger ist - ich bin allerdings der Meinug, dass man Genre-Grenzen auch zu eng setzen kann... Dark Tranquillity klingen ja zum Beispiel auch komplett anders als etwa Cannibal Corpse, und doch läuft beides unter Death Metal - und das ist auch gut so. Ich bin mir nicht sicher, ob man nicht auch Gothic Rock spielen kann und dabei trotzdem anders klingen kann, als die großen Vorbilder; wie auch immer, selbst wenn man akzeptiert, dass Dark Rock etwas anderes ist als Gothic Rock, dann muss man doch zumindest eingestehen, dass beide Spielarten nahe verwandt sind--93.133.128.213 14:43, 6. Sep. 2009 (CEST)


Nö, Dark Rock entstand vielmehr, als diverse Gothic-Metal-Bands immer seichter wurden und sich letztlich fast vollstänig von ihrem Stil verabschiedeten. War der Gothic-Rock-Einfluss im Gothic Metal in der Mitte der 90er bereits nur noch in Nuancen vorhanden, so ist er im Dark Rock kaum mehr spürbar. Das ist einfach angedunkelter, melancholischer Heavy-Rock. Bei HIM zum Beispiel ist es Ville Valo, der „gotisch inspiriert“ zu sein scheint. Und der spielt kein Instrument - hat also kaum Einfluss auf das Klangbild. Alle anderen Bandmitglieder kommen aus der Metal-Ecke.
Von „nahe verwandt“ kann auch keine Rede sein: lässt man den Cold Wave (eine Art Gothic-Pop, siehe Asylum Party) mal außen vor, dann ist der nächste Verwandte des Gothic Rock der Ethereal, bei dem die Grundmuster und Bassläufe dem Gothic Rock entsprechen, die Gitarren hingegen mit viel Hall und anderen Effekten unterlegt sind (Beispiel 1, Beispiel 2).
Danach folgt das, was die Briten Shoegazing und die Amis „Dream Pop“ nennen. Im Prinzip dem Ethereal ähnelnd - allerdings mit mehr Indie-Rock-Einschlag (Beispiel 1, Beispiel 2, Beispiel 3).
„Dark Rock“ kommt da noch lange nicht... Anschließend folgt nämlich der Manchester Rave mit Gruppen wie den Stone Roses. Sie alle besitzen wesentlich mehr Gothic-Anteil als der hier besprochene Dark Rock. Sie sind nämlich - und das ist ein nicht zu unterschätzender Punkt - psychedelisch geprägt, eines der Hauptmerkmale des Gothic Rock.
Ich bin mir nicht sicher, ob man nicht auch Gothic Rock spielen kann und dabei trotzdem anders klingen kann, als die großen Vorbilder
...eine typisch deutsche Krankheit. Natürlich orientieren sich neue Bands an ihren Vorbildern. Woran denn sonst? Nur so gab es in den frühen 90ern eine neue Blütezeit, ansonsten wäre Gothic schon seit den 80ern Geschichte gewesen. Wenn man einen Stil bewahren und fortführen will, muss man wissen, wie er klingt. Das ist im Trip Hop so, das ist im Techno so, das ist im Punk so - und keiner regt sich darüber auf. Gothic Rock ist vielseitig genug. Nur offenkundig Schwerhörige glauben, dass Bauhaus denselben Gothic Rock spielten wie meinetwegen Mephisto Walz oder Fields of the Nephilim. Und Gothic wurde bereits in der Anfangsphase „kopiert“, wie's der Deutsche so schön sagt, und in den frühen 80ern von mehreren Bands gespielt, nicht nur von einer Handvoll. Sie nutzten alle dieselben Gitarrensounds, ganz egal ob Siouxsie, Cure, Southern Death Cult, Cocteau Twins, Sisters, Dead Can Dance, Virgin Prunes oder Danse Society. Das so gerne verächtlich als „kopieren“ bezeichnete Phänomen war nichts anderes als die Etablierung eines Stils. Das bekommen die Deutschen nicht in ihre Rübe. Die hören dann lieber irgend einen Mist wie ASP oder Unheilig, der mit Gothic nichts zu tun hat, und heulen dann blöde durch die Gegend, wenn man sie regelmäßig damit konfrontiert. Ich könnte mich wirklich stundenlang über diese Szene von Bescheuerten aufregen. --n·ë·r·g·a·l 16:38, 6. Sep. 2009 (CEST)


Ich weiß jetzt nicht, was dieser Schwall soll; ich habe kein einziges Mal das Wort 'kopieren' benutzt. Aber gut, wenn du keine anderen Probleme hat...--93.133.96.138 16:14, 13. Sep. 2009 (CEST)

War auch nur als „PS“ gedacht. Der wichtige Teil steht darüber. Mit etwas Glück findest du ihn. --n·ë·r·g·a·l 16:26, 13. Sep. 2009 (CEST)
So einfach ist das nicht... psychedelische Einflüsse lassen sich bei einzelnen Tracks auch bei 69 Eyes (Gothic Girl, Paris Kills) finden ebenso HIM (join me).Das macht sie aber noch nicht "gotisch".Der Post-Punk Bezug bei beiden Bands ist gleich null, und keine von ihnen hat eine Wall of sound die nach "gotischen Kathedralen" klingt wie das frühe Musikkritiker bei Joy Division fanden.Hingegen haben Alt. Rock Bands wie die smashing Pumpkins schon gewisse Gothic oder Darkwave Einflüsse verarbeitet (Ava Adore).Und die "Dark Rock" Sachen von Paradise Lost klingen stark nach dem was einige WP Autoren hier "modernen Synthrock" nennen.Da müsste man noch einmal untersuchen was beide Genres eigentlich unterscheidet bzw. welche gesgenseitigen Beeinflussungen und Überschneidungen bestehen.--95.223.25.226 11:49, 24. Mai 2012 (CEST)
Ich höre gerade NIN - "the Day the world went away" bzw. "into the void" und vergleiche das ganze mit Paradise Losts "say ust words", "One Second"... ich sehe da Parallellen Post-Grunge/Alternative Rock Gitarren treffen auf elektronische Klänge.Ist das der Dark rock?Auch bei Marilyn Manson finden sich immermal wieder ähnliche Tracks die weniger nach Industrial Metal als nach Alternative Rock mit Electro klingen... in diesem Fall ist der Dark Rock keine reine Entwicklung aus dem Goth Metal oder? Ich finde wie gesagt bereits smashing Pumpkins "Ava Adore" musikalisch sehr ähnlich.All diese Bands bewegen sich im Spektrum spät 90er Industrial Rock, Alternative Rock.--Samon93 (Diskussion) 11:39, 25. Mai 2012 (CEST)