Diskussion:Homöopathie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Diskussionsseite dient dazu, Verbesserungen am Artikel Homöopathie zu besprechen.

Persönliche Betrachtungen zum Artikelthema gehören nicht hierher. Für allgemeine Wissensfragen gibt es die Auskunft.

Füge neue Diskussionsthemen unten an: Klicke auf Abschnitt hinzufügen, um ein neues Diskussionsthema zu beginnen.

Unterschreibe deinen Beitrag bitte mit oder --~~~~.

Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte automatisch archiviert, deren jüngster Beitrag mehr als 20 Tage zurückliegt und die mindestens einen signierten Beitrag enthalten. Um die Diskussionsseite nicht komplett zu leeren, verbleiben mindestens 3 Abschnitte.
Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte automatisch archiviert, deren jüngster Beitrag mehr als 20 Tage zurückliegt und die mindestens 2 signierte Beiträge enthalten. Um die Diskussionsseite nicht komplett zu leeren, verbleiben mindestens 3 Abschnitte.
Archivübersicht Archiv
Wie wird ein Archiv angelegt?

Überarbeitung: knapper, nüchterner, weniger pädagogisch?[Bearbeiten]

Auf der "Grillenwaage" wird dieser Artikel seit einiger Zeit konstruktiv kritisiert, bitte ggf. dort mitlesen/mitsprechen. --MBq Disk 09:20, 31. Jul. 2014 (CEST)

Tjo, der erste Satz beinhaltet den Term "Wissenschaftnerd", als müsste man sich für seine Berufswahl entschuldigen. Dann geht es darum, daß ein Nutzer genug Leute kennt, die HP nehmen oder verschrieben haben, also könne der Artikel gar nicht neutral sein (verkürzte Darstellung). Dann haben wir das übliche Geschwurbel darüber, ob "Pseudowissenschaft" der richtige Begriff sein kann oder nicht, etc pp. Hatten wir alles schon. Ich kann da grundsätzlich wenig konstruktives Miteinander erkennen, eher die übliche Meckerei aus der üblichen Ecke. Leondris (Diskussion) 14:40, 31. Jul. 2014 (CEST)
Es wird beim Thema Homöopathie in grundlegenden Fragen auch kein konstruktives Miteinander geben. Homoöpathie kann ihre Wirksamkeit, trotz vieler Bemühngen nicht nachweisen, noch ein wissenschaftlich nachvollziehbares Modell der Wirkweise liefern. Damit ist das Thema aus naturwissenschaftlicher Sicht erledigt. Versuche dieses eindeutige Ergebniss durch hilflose Diffamierungen wie "Wissenschaftsnerds" anzugreifen sind weder diskussionswürdig noch Grundlage für Veränderungen am Artikel. --Furanku (Diskussion) 12:21, 7. Sep. 2014 (CEST)
Das Geraune von den Naturwissenschaftnerds finde ich nicht hilfreich. Aber angeregt durch den dort u.a. geäußerten Vorwurf des sich als moralisch überlegener Darstellens hab' ich mich mal auf die Suche nach Literatur zu den medizinethischen Fragen gemacht. Nun meine Frage: hat jemand Zugang zu den Volltexten von https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/21320146 und https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/25037244 (und vielleicht auch https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/24931754 )? Gruß, --Sti (Diskussion) 18:19, 31. Jul. 2014 (CEST)
Volltexte habe ich zum ersten und dritten Paper, das zweite ist Springer-Link, und mein Institut hat nicht deren Gesamtpaket abonniert. Wie soll ich Dir die Texte zukommen lassen? Be aware, das dritte Paper ist aus "Homeopathy", und damit nicht im Kanon akzeptierter Quellen. Leondris (Diskussion) 12:39, 1. Aug. 2014 (CEST)
Der Robert Jütte ist WP-relevant. Solange der Standpunkt zugewiesen wird, sehe ich kein Problem. Von deiner Seite akzeptiert wird hier sogar WP-Benutzer-TF. --TrueBlue (Diskussion) 18:48, 1. Aug. 2014 (CEST)

Gefälschte Homöopathika[Bearbeiten]

Nicht nur WP-Benutzer Keimzelle, auch das österreichische Gesundheitsministerium bzw. das zuarbeitende Bundesamt für Sicherheit im Gesundheitswesen sieht in gefälschten Homöopathika ein Problem. Allerdings aus Erfahrung in ganz anderer Hinsicht: "Gefälschte Arzneimittel stellen zunehmend ein Problem dar [...] Besonders gefährlich ist der Zusatz hochpotenter Wirkstoffe zu vermeintlich harmlosen pflanzlichen Fertigarzneimitteln (Phytopharmaka) oder Homöopathika." Im weiteren wird ein (Pseudo-)Homöopathikum "Lunge und Kehlkopf" genannt, welches ein Antibiotikum und ein Benzodiazepin-Tranquillans sowie ein Corticoid und Salicylsäure enthalten soll.[1] Wer hier hätte eine solche Fälschung für möglich gehalten? --TrueBlue (Diskussion) 16:39, 31. Jul. 2014 (CEST)

Kann man denn da von Fälschung reden? Wie kann man denn "Nichts" fälschen? --Pölkky 17:02, 31. Jul. 2014 (CEST)
Witzig, ich hatte erst hochpotenziert gelesen. Immerhin hat das Mittel jetzt möglicherweise eine Wirkung, die über einen Placebo-Effekt hinausgeht... Und man kann solche Fälschungen nachweisen. Ich bin mir sicher, es gibt auch Schlitzohren, die auf das Verdünnen und Geschüttel verzichten und einfach nur die Basisstoffe abfüllen. Das perfekte Verbrechen... --Küchenkraut (Diskussion) 17:10, 31. Jul. 2014 (CEST)

Buchtipp[Bearbeiten]

Hey, Alexander Gothe: Homöopathische Leit-Bilder: Lernen mit Cartoons. Haug, 2005, 978-3830472087, war sogar Buchtipp in der Ärzte Zeitung! "Die Cartoons sollen helfen, wichtige Krankheitssymptome unter homöopathischen Gesichtspunkten zu erkennen und einem Arzneimittel zuzuordnen. Oft weisen schon die Bilder auf das Mittel hin." Wenn das nach witziger Satire klingt, liegt das ja unbedingt nicht an mir... --Gonzo.Lubitsch (Diskussion) 19:33, 9. Sep. 2014 (CEST)

Den Literaturlink finde ich nützlich, sollte wieder rein.--Freital (Diskussion) 09:24, 11. Sep. 2014 (CEST)