Diskussion:Indogermanische Sprachen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Diskussionsseite dient dazu, Verbesserungen am Artikel Indogermanische Sprachen zu besprechen.

Persönliche Betrachtungen zum Artikelthema gehören nicht hierher. Für allgemeine Wissensfragen gibt es die Auskunft.

Füge neue Diskussionsthemen unten an: Klicke auf Abschnitt hinzufügen, um ein neues Diskussionsthema zu beginnen.

Unterschreibe deinen Beitrag bitte mit oder --~~~~.

Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte automatisch archiviert, die seit 7 Tagen mit dem Baustein {{Erledigt|1=~~~~}} versehen sind.
Archivübersicht Archiv
Wie wird ein Archiv angelegt?

Indogermanisch oder Indoeuropäisch[Bearbeiten]

Hinweise:


Indogermanisch ist kompletter Schwachsinn! Es ist Indoeuropäisch, alles andere ist Nazitum. (nicht signierter Beitrag von 131.220.74.100 (Diskussion) 20:16, 26. Jun. 2014 (CEST))

Zur Sache: indogermanisch wird im Deutschen deutlich häufiger verwendet als indoeuropäisch, auch außerhalb der eigentlichen Fachdisziplin. Deshalb ist die Wahl des Lemmas Indogermanische Sprachen völlig in Ordnung. Lektor w (Diskussion) 08:41, 7. Jul. 2014 (CEST)

Urvolk[Bearbeiten]

Ich habe das Wort gelöscht, weil es nur in einer Überschrift auftauchte und danach nicht erläutert wurde.

Man kann natürlich in diesem Artikel vom „Urvolk“ reden. Dabei ist jedoch zu bedenken:

  • Vorrangig käme der Begriff für die Artikel Indogermanen und Proto-Indoeuropäer in Frage; auch dort taucht er nicht auf.
  • Bei Duden online werden zwei Bedeutungen angegeben. Die Bedeutung a („Volk, aus dem andere Völker hervorgegangen sind“) ist im indogermanischen Kontext gemeint. Die Bedeutung b („Urbevölkerung“) dürfte jedoch allgemein sehr viel häufiger verwendet werden.
  • Die Suchergebnisse innerhalb von Wikipedia belegen den Vorrang der Bedeutung „Urbevölkerung“. Damit ist ein Volk gemeint, das vor sehr langer Zeit in einer bestimmten Region gelebt hat (und eventuell immer noch dort lebt).

Deshalb wäre ggf. zunächst zu überlegen, wie dieser Begriff in Wikipedia behandelt werden soll. Naheliegend wäre eine Weiterleitung zu einem Artikel, in dem es um die Hauptbedeutung „Urbevölkerung“ geht, also wohl zu Indigene Völker. Dorthin wird bereits Urbevölkerung weitergeleitet. Oder eben eine BKL-Seite. Lektor w (Diskussion) 14:02, 8. Jul. 2014 (CEST)

Graphik - was bedeutet die lila Krake?[Bearbeiten]

Indoeuropäisch.jpg
IE expansion.png


Kann mir jemand sagen, wie man die Graphik (Datei Indoeuropäisch.jpg ) mit der "zwölfarmigen lila Krake" deuten soll? Große Kreise, kleiner Kreise, gerade verbindugen, gebogene Verbindungen, Richtungen kreuz und quer... Was, außer der im Text genannten Aussage, dass man heute 12 Gruppen unterscheidet, will uns die Krake sagen? Reilinger (Diskussion) 22:39, 12. Jul. 2014 (CEST)

Hallo. Diese krakenartige Grafik stellt ein Baumdiagramm dar. Aufschluss bietet sie deshalb nicht nur über die Anzahl der Elemente (hier eben Primärzweige des Indogermanischen), sondern auch über deren Beziehung untereinander. Sofern es zur Versinnbildlichung hilft, stell dir vor, du würdest aus Vogelperspektive auf einen Baum hinabblicken. Wobei ich die hier getroffene Wahl der Anordnung bezgl. Uhrzeigersinn zunächst geografisch interpretiere: Denk dir eine darunterliegende Landkarte. Es mag dabei hilfreich sein, die Grafik möglicher Migrationsbewegungen vergleichend hinzuzuziehen (hier das untere Bild). Was dort als "Urheimat" laut Kurgan-Hypothese ausgewiesen ist, entspräche hier eben gerade der Wurzel, "Indoeuropäisch". (Die Entsprechung ist natürlich nicht 1:1, es liegen ja vollkommen unterschiedliche Zeitrahmen zugrunde. Es geht um das Prinzip.)
Die Richtung der Kanten und Anordnung der Knoten lässt es demtsprechend zu, die Bewegungen von Sprechern der jeweiligen Sprachfamilien bzw. ihrer Vorfahren, sowohl relativ zueinander als auch relativ zum gemeinsamen Ausgangspunkt des Urindogermanischen, geografisch zumindest grob nachzuvollziehen.
Die Verbindungen (Kanten) berücksichtigen aber auch Hypothesen zur sprachlichen Evolution der Familien, was du daran erkennst, dass einige dem Stamm isoliert entspringen, andere sich erst daraufhin teilen (Balto-slawisch, Italo-Keltisch, Indoiranisch). Den unterschiedlichen Durchmesser der Kreise wiederum (oder die "Gewichtung" der Knoten) führe ich darauf zurück, ob diese (Primär)zweige jeweils in weitere Unterfamilien münden (nicht im Diagramm) oder nach dem heutigen Wissensstand Monotypen sind. Für die kleineren Knoten (Tocharisch, Albanisch, usw.) gilt dabei Letzteres. Bedenke: Es ist ein recht einfaches Schema. Für seinen Zweck aber völlig ausreichend. -ZT (Diskussion) 06:35, 15. Jul. 2014 (CEST)
Hallo ZT, danke für die ausführliche Erklärung. Ich fürchte allerdings, ich bin nicht der Einzige, der es ohne diese Erklärung nicht versteht. Wenn dem so ist, müsste die Erklärung unters Bild. Viel klarer allerdings fände ich die von dir gezeigte Landkarte mit Beschriftung der Zweige. Was für mich im Schema weiterhin verwirrend ist, dass es mal gerade, mal gekrümmte Linien gibt. Und noch was: wieso sollen die umkringelten Sprachgrppen rezent sein? Wenn es hieße "nicht ausgestorben" würde ich das verstehen, aber rezent heißt für mich "vor relativ kurzer Zeit entstanden", und das ist was Anderes. Reilinger (Diskussion) 23:52, 9. Aug. 2014 (CEST)
Hallo habe mal versucht erklärende, ordnung in die m.E. sehr sinnvolle grafik einzubringen. Denn die diskussion um das krakenproblem absorbiert so viel energie die für andere dinge - z.B. erweitung des textes besser verwendet würde. Grüsse--Zusasa (Diskussion) 07:49, 10. Aug. 2014 (CEST)