Diskussion:Veganismus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Diskussionsseite dient dazu, Verbesserungen am Artikel Veganismus zu besprechen.

Persönliche Betrachtungen zum Artikelthema gehören nicht hierher. Für allgemeine Wissensfragen gibt es die Auskunft.

Füge neue Diskussionsthemen unten an: Klicke auf Abschnitt hinzufügen, um ein neues Diskussionsthema zu beginnen.

Unterschreibe deinen Beitrag bitte mit oder --~~~~.

Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte automatisch archiviert, deren jüngster Beitrag mehr als 30 Tage zurückliegt und die mindestens einen signierten Beitrag enthalten. Um die Diskussionsseite nicht komplett zu leeren, verbleiben mindestens 3 Abschnitte.
Archivübersicht Archiv
Wie wird ein Archiv angelegt?


Vegan[Bearbeiten]

Die entweder oder Definition des Absatzes Vegan widerspricht deutlich dem Veganismusabsatz. Zweitgenannter zeugt von der ethischen Motivation dieser Bewegung, erstgenannter widerspricht diesem Gedanken zu unrecht gänzlich und stellt vielmehr die aktuell gängige Medienmeinung dar, die sicherlich kein "Altveganer" signieren wird, vielmehr Modeveganer die aufgrund des Medienhypes pro veganer (also vegetarischer!) Ernährung den Tierproduktkonsum auf den Tellern unterlassen. --79.195.33.253 17:49, 21. Nov. 2014 (CET)

Zur Tortengrafik[Bearbeiten]

"Normalernährung" taucht in der Quelle nicht auf, ist Begriffsfindung. Enthält zudem das präskriptive Werturteil des WP-Autoren bezüglich einer Ernährungsnorm, verstößt also auch gegen WP:N. Gemeint ist sicherlich die Gruppe der Nichtvegetarier. Die Gruppe der Nichtvegetarier fehlt in der Quelle allerdings ebenso wie deren Größe; letztere mit "98,3%" selbst zu berechnen, verstößt genaugenommen wiederum gegen WP:KTF. --TrueBlue (Diskussion) 20:16, 14. Nov. 2014 (CET)

Der Homo Sapiens ist ein Allesfresser, also besteht seine normale Ernährung aus Fleisch und Pflanzen, das ist keine TF. Und eine simple Summe zu errechnen ist auch keine TF. --Pölkky 20:40, 14. Nov. 2014 (CET)
Nun hast du nochmal bestätigt, dass "Normalernährung" u.a. eine Begriffsfindung ist und die "98,3%" von dir selbst berechnet werden mussten, also unter Theoriefindung fallen. Die Quelle geht übrigens nicht über den Homo sapiens sondern über die Bevölkerung Deutschlands im Jahre 2007. Und dort "frisst" auch der nichtvegetarisch lebende Rest nicht wirklich alles. Es gibt da Pescetarier, die essen zwar Fisch, aber kein (anderes) Fleisch. Es gibt dort Menschen, die mögen nur hochverarbeitete Nahrung: Nahrung pflanzlichen Ursprungs wird nur akzeptiert, wenn die Nahrung nicht mehr als "Pflanze" zu erkennen ist. Und dann gibt es die Paleo-Diät-Anhänger: Bei denen gehen zwar Fleisch und diverse Pflanzen, jedoch keine Milch, kein Zucker und keine Mehl-/Getreideprodukte. Um nur drei nichtvegetarisch lebende Bevölkerungssubgruppen zu erwähnen, die sehr unterschiedlichen Ernährungsprinzipien folgen. Was du per Diagrammbeschriftung als Norm vorschreiben möchtest, weil du es so nennst, besteht also in Wirklichkeit aus verschiedenen Spielarten der nichtvegetarischen Ernährung und bedeutet in der kulturgeprägten Gegenwart keineswegs "Allesfresser" oder notwendigerweise "Ernährung aus Fleisch und Pflanzen". Ich finde es deshalb irreführend, den Vegetariern und Veganern eine mit 98,3% riesige Gruppe gegenüberzustellen, die sich angeblich gleich und "normal" ernährt. --TrueBlue (Diskussion) 03:00, 15. Nov. 2014 (CET)
Wenn nicht Normalernährung dann eben "normale Ernährung". "Nichtvegetarisch" ist jedoch eine TF, denn es suggeriert, daß vegetarisch normal wäre. --Pölkky 06:46, 15. Nov. 2014 (CET)
"Normale Ernährung" ist genauso normativ wie "Normalernährung". Da es um Veganismus und Vegetarismus geht, wäre "andere Ernährungsformen" hier eine sinnvolle Kennzeichnung, die alle möglichen anderen Ernährungsformen umfasst und nicht fälschlicherweise in den gleichen Topf wirft. Nichts gegen Tortengrafiken zur Veranschaulichung, aber dann bitte auch mit möglichst neutralen und zutreffenderen Beschriftungen und aktuelleren Zahlen --Soloyo (Diskussion) 00:29, 16. Nov. 2014 (CET)

Hallo! Nur mal so als 3M - einfach die Bezeichnungen aus der Quelle in der Dateibeschreibung erwähnen. Mir ist diese Grafik nämlich zu "POV", da sie ja eher den (vermeintlich) niedrigen Anteil von V-Kost unter der Bevölkerung in D darstellt. Dafür braucht es hier eigentlich keine derartige Grafik. Wenn insgesamt nur 3,9% der Deutschen eine "besondere Ernährungsweise" haben, sollte man genau diese darstellen. Ansonsten mal wieder mein Hinweis, daß hier "vegane" und "vegetarische" Ernährungsweise analysiert wurde, da aber der überwiegende Teil der Wikiautoren beide Themen als Lebensweise darstellen möchte, kann man seriöserweise nicht diese Werte verallgemeinern. Egal ob sie aus 2007 oder 2014 sind.Oliver S.Y. (Diskussion) 11:18, 16. Nov. 2014 (CET)

Die NVS hat nur 11 Ernährungsweisen abgefragt. Diese 3,9% "besondere" muss man da immer im Kontext der studieneigenen Definition und Phantasie bzgl. "besonders" sehen. Übrigens las ich gerade, dass die Gruppe der Vegetarier in der NVS auch die Pescetarier enthielt. Gegenüber dem, was ein Homo sapiens alles fressen kann (und in seiner Geschichte auch schon gefressen hat), gibt es in D wahrscheinlich nur sehr, sehr wenige Menschen ohne irgendwelche gelebten Nahrungsmitteltabus. Wo die Verbesserung des Diagramms diskutiert wird, hätte ich vorgeschlagen, das große Tortenstück unbeschriftet zu lassen. Die Beschriftung mit "andere Ernährungsformen" ist auch 'ne Möglichkeit. Andererseits wird auch schon aus dem Text heraus verständlich, dass der Anteil der Veganer an der Gesamtbevölkerung sehr klein ist. Unabhängig davon, welche Umfrage oder Schätzung man zugrunde legen möchte. --TrueBlue (Diskussion) 15:27, 16. Nov. 2014 (CET)
Ich halte "andere Ernährungsformen" auch für eine gangbare alternative. Allerdings frage ich mich, in wie fern dieses Diagram wirklich von Nöten ist. Schließlich wird wie mein Vorredner bereits anmerkte aus dem Text deutlich, wie hoch der Anteil der Veganer ist. Ich möchte des weiteren auch anmerken, dass die Nationale Verzersstudie 2008 veröffentlicht wurde und die Erhebungen selbst 2005/6 durchgeführt. Heute haben wir 2014. Damit ist die Studie zwar nicht als veraltet zu bezeichnen, jedoch in sofern nur bedingt als representativ, da es ja durchaus aktuellere zahlen gibt. (nicht signierter Beitrag von Gartenzaeunchen (Diskussion | Beiträge) 14:14, 21. Nov. 2014 (CET))

Thrombose und Arteriosklerose[Bearbeiten]

Finde diesen Abschnitt verwirrend. Zuerst sagt dieser, dass Vegetarier bzw. Veganer ein erhöhtes Risiko für Thrombose und Arteriosklerose haben. Dann sagt er, dass Veganer ohnehin ein generell niedrigeres Risiko für Thrombose und Arteriosklerose noch weiter reduzieren könnten. Einmal haben sie ein erhöhtes, dann ein niedrigeres Risiko. Kann man das ändern? --Luckyseven77 (Diskussion) 02:58, 27. Nov. 2014 (CET)

Das kann man ändern. Zum einen, indem man die Quelle Duo Li besser wiedergibt, zum anderen, indem man den Abschnitt über "Thrombose und Arteriosklerose" mit dem Abschnitt über "Herzerkrankungen" zusammenlegt. Denn beides gehört zusammen, ist praktisch dasselbe Thema. Und wie die Metaanalyse aus 1999 zeigte, hatten die Veganer tatsächlich ein höheres Risiko, wegen koronarer Herzerkrankung zu sterben, als die Lactovegetarier und Pescetarier. Nur gegenüber dem Bevölkerungsdurchschnitt waren sie deutlich im Vorteil. --TrueBlue (Diskussion) 20:02, 27. Nov. 2014 (CET)