Diskussion:Wolfgang Amadeus Mozart

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Diskussionsseite dient dazu, Verbesserungen am Artikel Wolfgang Amadeus Mozart zu besprechen.

Persönliche Betrachtungen zum Artikelthema gehören nicht hierher. Für allgemeine Wissensfragen gibt es die Auskunft.

Füge neue Diskussionsthemen unten an: Klicke auf Abschnitt hinzufügen, um ein neues Diskussionsthema zu beginnen.

Unterschreibe deinen Beitrag bitte mit oder --~~~~.

Nuvola apps important.svg Erledigte höchst umfangreiche Diskussionen zum Thema „Nationalität Mozarts“ findet man im Archiv. Ergebnis war, Mozart weder als deutschen, noch als österreichischen Komponisten zu bezeichnen. Bitte eröffne hier keine Diskussionen mit Argumenten die bereits diskutiert wurden.
Archivübersicht Archiv
Wie wird ein Archiv angelegt?
Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte automatisch archiviert, deren jüngster Beitrag mehr als 100 Tage zurückliegt und die mindestens einen signierten Beitrag enthalten. Um die Diskussionsseite nicht komplett zu leeren, verbleibt mindestens ein Abschnitt.

Integration von Nationalität Mozarts[Bearbeiten]

Ich habe aufgrund der aktuellen Löschprüfung diesen Unterartikel zunächst komplett eingebaut und dann auf ca. die Hälfte gekürzt. Ich hoffe, ihr seid damit einverstanden. Möglicherweise kann der so entstandene Abschnitt noch weiter gekürzt werden. --MBq Disk 13:19, 7. Jul. 2014 (CEST)

Erstmal danke für den Einbau, nochmal zu kürzen halte ich für falsch. Im Gegenteil sollte eher eingebaut werden, dass sich Mozart selbst in seinen Briefen stets als "teutschen" Komponisten bezeichnete und "Teutschland" als sein Vaterland. Wie wäre das?--Pappenheim (Diskussion) 13:29, 7. Jul. 2014 (CEST)

Offenbar haben Mozarts, wenn sie vom HRRDN sprachen, oft die Formulierung draußen im Reich, oder im Reich verwendet, z.B. in einem Brief vom 13. Jänner 1786 an seine Tochter Nannerl in St. Gilgen, als er sich zu Abt Anselm Rittler, und in seinem Zusammenhang zur Verschuldung vieler Klöster in Deutschland äußert.[1] Da die Erfindung der Nation erst nach Mozarts Tod stattfand, könnte es sich bei der daher obsoleten aber doch vorliegenden und so hartnäckig geführten Diskussion um Mozarts Nationalität doch auch um (teutonischen) Nationalismus handeln, ein Umstand, den ich beunruhigend finde, weil er Folgen zeitigt.[2]

Ich habe übersehen, dass im Lemma Nationalität Mozarts bereits eine umfangreiche Diskussion stattfindet, dort also weiter.--Pappenheim (Diskussion) 23:12, 7. Jul. 2014 (CEST)
Das ist richtig. Das Lemma wurde eigens eingerichtet, damit Du und viele andere politisch interessierte User möglichst ausführlich und langatmig über die Nationalität Mozarts diskutieren können. --Peter Gugerell 23:18, 7. Jul. 2014 (CEST)
Hier geht es nicht um Politik, sondern um Geschichte. Die Ironie kannst du dir getrost sparen.--Pappenheim (Diskussion) 23:26, 7. Jul. 2014 (CEST)

Anmerkungen und Einzelnachweise

  1. Im Reich, in Bayern, und anderen Ländern haben gelehrte Prälaten die Klöster in Schulden gesetzt und in unordnung gebracht. Wilhelm A. Bauer / Otto Erich Deutsch: Mozart. Briefe und Aufzeichnungen. Kassel u.a. 1963, Bd. III, Nr. 918, Z. 40f.
  2. Benedict Anderson: Die Erfindung der Nation. Zur Karriere eines folgenreichen Konzepts. Campus, Frankfurt am Main 1988, ISBN 3-593-33926-9).

Nationalität Mozarts[Bearbeiten]

Leider finde ich den Artikel nicht mehr, der die Nationalität Mozarts ausführlih beschreibt. Da ist nämlich sehr gut beschrieben gewesen, was ich in die Einleitung jetzt hineingeschreiben habe. --Austriantraveler (Diskussion)Wünsch dir was! 14:42, 31. Jul. 2014 (CEST)

Auch hier nochmal mein Vorschlag aus der LP: Wenn ein solcher Artikel hilft, unnötige Diskussionen zu vermeiden (was wiederholt als Argument genannt wurde), könnte man ihn auf eine Unterseite dieser Disk (d.h. in den "Metabereich") verschieben, vergleichbar etwa mit Diskussion:Globale Erwärmung/FAQ. --Katimpe (Diskussion) 19:48, 3. Aug. 2014 (CEST)