Disput

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel erläutert den rhetorischen Begriff Disput. Für eine Beschreibung der Mitgliederzeitschrift der Partei Die Linke siehe Disput (Zeitschrift).

Ein Disput oder eine Disputation (von lateinisch disputatio, zu disputare für "berechnen", "genau überlegen", "von allen Seiten beurteilen") ist ein Streit- oder Lehrgespräch. Der Teilnehmer an einem solchen Gespräch heißt Disputant.

Nach dem Vorbild der Topik von Aristoteles war die Disputation im Mittelalter eine Übung in Rhetorik und Bestandteil der Grundausbildung an fast allen Universitäten. Disputationen mit Proponent und Opponent gibt es bis heute an manchen europäischen Hochschulen.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Wiktionary: Disput – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen