Divizia A 1937/38

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Divizia A 1937/38
Meister Ripensia Timișoara
Pokalsieger Rapid Bukarest
Absteiger Unirea Tricolor Bukarest,
CAO Oradea,
Jiul Petroșani,
DUIG Brăila,
Olimpia CFR Satu Mare,
Universitatea Cluj,
Vulturii Textila Lugoj,
Crișana Oradea,
ACFR Brașov,
Dragoș Vodă Cernăuți
Mannschaften 2 × 10
Spiele 182
Tore 703  (ø 3,86 pro Spiel)
Torschützenkönig Árpád Thierjung (22)
Divizia A 1936/37

Die Divizia A 1937/38 war die 6. Spielzeit in der Geschichte der rumänischen Fußballliga Divizia A. Meister wurde Ripensia Timișoara. Die Saison begann am 5. September 1937 und endete am 21. August 1938. Von Anfang Dezember 1937 bis Ende Februar 1938 (Winterpause) sowie von Mitte Mai 1938 bis Anfang August 1938 (Weltmeisterschaft 1938) ruhte der Spielbetrieb.

Regeln[Bearbeiten]

Die 20 Mannschaften wurde in zwei Gruppen eingeteilt. Die beiden Erstplatzierten spielten um die Meisterschaft. Die letzten fünf Mannschaften jeder Gruppe stiegen ab. Für einen Sieg gab es zwei Punkte, für ein Remis einen Punkt und für eine Niederlage keine Punkte.

Ergebnisse[Bearbeiten]

  • Teilnahme an den Entscheidungsspielen um die Meisterschaft 1938
  • Abstieg in die Divizia B

(M) Meister der Vorsaison
(P) Pokalsieger der Vorsaison
(N) Aufsteiger

Gruppe 1[Bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Rapid Bukarest (P)  18  12  2  4 041:160 +25 26:10
 2. AMEF Arad  18  12  2  4 048:250 +23 26:10
 3. Victoria Cluj  18  10  3  5 040:250 +15 23:13
 4. Chinezul Timișoara  18  9  2  7 057:370 +20 20:16
 5. Phoenix Baia Mare (N)  18  9  2  7 030:300  ±0 20:16
 6. Unirea Tricolor Bukarest  18  6  6  6 032:360  −4 18:18
 7. CAO Oradea  18  5  4  9 029:360  −7 14:22
 8. Jiul Petroșani (N)  18  5  4  9 025:430 −18 14:22
 9. DUIG Brăila (N)  18  4  2  12 021:480 −27 10:26
10. Olimpia CFR Satu Mare (N)  18  2  5  11 013:400 −27 09:27

Gruppe 2[Bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Ripensia Timișoara  18  15  0  3 063:250 +38 30:60
 2. Venus Bukarest (M)  18  13  3  2 064:160 +48 29:70
 3. Gloria Arad  18  9  6  3 041:240 +17 24:12
 4. Juventus Bukarest  18  7  5  6 030:310  −1 19:17
 5. Sportul Studențesc Bukarest (N)  18  7  4  7 033:340  −1 18:18
 6. Universitatea Cluj  18  7  2  9 033:500 −17 16:20
 7. Vulturii Textila Lugoj (N)  18  6  2  10 024:410 −17 14:22
 8. Crișana Oradea  18  5  1  12 023:400 −17 11:25
 9. ACFR Brașov (N)  18  4  3  11 026:450 −19 11:25
10. Dragoș Vodă Cernăuți (N)  18  4  0  14 026:570 −31 08:28

Endspiel[Bearbeiten]

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Rapid Bukarest 0:4 Ripensia Timișoara 0:2 (0:1) 0:2 (0:0)

Nach der Saison[Bearbeiten]

Absteiger in die Divizia B[Bearbeiten]

Unirea Tricolor Bukarest, CAO Oradea, Jiul Petroșani, DUIG Brăila, Olimpia CFR Satu Mare, Universitatea Cluj, Vulturii Textila Lugoj, Crișana Oradea, ACFR Brașov, Dragoș Vodă Cernăuți

Aufsteiger in die Divizia A[Bearbeiten]

Tricolor CFPV Ploiești, UDR Reșița

Erfolgreichste Torschützen[Bearbeiten]

Name Verein Tore
Árpád Thierjung Chinezul Timișoara 22
Silviu Bindea Ripensia Timișoara 21
Ioan Fritz Gloria Arad 21
Iuliu Bodola Venus Bukarest 18
Kostas Humis Venus Bukarest 18
Adalbert Marksteiner Ripensia Timișoara 18

Weblinks[Bearbeiten]