Divizia A 1937/38

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Divizia A 1937/38 war die 6. Spielzeit in der Geschichte der rumänischen Fußballliga Divizia A. Meister wurde Ripensia Timișoara.

Regeln[Bearbeiten]

Die 20 Mannschaften wurde in zwei Gruppen eingeteilt. Die beiden Erstplatzierten spielten um die Meisterschaft. Die letzten fünf Mannschaften jeder Gruppe stiegen ab. Für einen Sieg gab es zwei Punkte, für ein Remis einen Punkt und für eine Niederlage keine Punkte.

Ergebnisse[Bearbeiten]

Farbenschlüssel für die Tabelle
Teilnehmer an den Meisterschaftsspielen
Pokalsieger
Divizia B
Erklärung der Tabelle
(M) Meister 1936/37
(P) Pokalsieger 1936/37
(N) Aufsteiger 1937

Gruppe 1[Bearbeiten]

Rang Mannschaft Spiele Siege Remis Nieder-
lagen
Tore Tordifferenz Punkte
1 Rapid Bukarest (P) 18 12 2 4 41 : 16 +25 26
2 AMEF Arad 18 12 2 4 48 : 25 +23 26
3 Victoria Cluj 18 10 3 5 40 : 25 +15 23
4 Chinezul Timișoara 18 9 2 7 57 : 37 +20 20
5 Phoenix Baia Mare (N) 18 9 2 7 30 : 30 ±00 20
6 Unirea Tricolor Bukarest 18 6 6 6 32 : 36 04 18
7 CAO Oradea 18 5 4 9 29 : 36 07 14
8 Jiul Petroșani (N) 18 5 4 9 25 : 43 −18 14
9 DUIG Brăila (N) 18 4 2 12 21 : 48 −27 10
10 Olimpia CFR Satu Mare (N) 18 2 5 11 13 : 40 −27 9

Gruppe 2[Bearbeiten]

Rang Mannschaft Spiele Siege Remis Nieder-
lagen
Tore Tordifferenz Punkte
1 Ripensia Timișoara 18 15 0 3 63 : 25 +38 30
2 Venus Bukarest (M) 18 13 3 2 64 : 16 +48 29
3 Gloria Arad 18 9 6 3 41 : 24 +17 24
4 Juventus Bukarest 18 7 5 6 30 : 31 01 19
5 Sportul Studențesc Bukarest (N) 18 7 4 7 33 : 34 01 18
6 Universitatea Cluj 18 7 2 9 33 : 50 −17 16
7 Vulturii Textila Lugoj (N) 18 6 2 10 24 : 41 −17 14
8 Crișana Oradea 18 5 1 12 23 : 40 −17 11
9 ACFR Brașov (N) 18 4 3 11 26 : 45 −19 11
10 Dragoș Vodă Cernăuți (N) 18 4 0 14 26 : 57 −31 8

Endspiel[Bearbeiten]

Heimmannschaft Gastmannschaft Hinspiel Rückspiel
Rapid Bukarest Ripensia Timișoara 0:2 (0:1) 0:2 (0:0)

Nach der Saison[Bearbeiten]

Absteiger in die Divizia B[Bearbeiten]

Unirea Tricolor Bukarest, CAO Oradea, Jiul Petroșani, DUIG Brăila, Olimpia CFR Satu Mare, Universitatea Cluj, Vulturii Textila Lugoj, Crișana Oradea, ACFR Brașov, Dragoș Vodă Cernăuți

Aufsteiger in die Divizia A[Bearbeiten]

Tricolor CFPV Ploiești, UDR Reșița

Erfolgreichste Torschützen[Bearbeiten]

Name Verein Tore
Arpad Thierjung Chinezul Timișoara 22
Silviu Bindea Ripensia Timișoara 21
Ioan Fritz Gloria Arad 21
Iuliu Bodola Venus Bukarest 18
Kostas Humis Venus Bukarest 18
Adalbert Marksteiner Ripensia Timișoara 18

Weblinks[Bearbeiten]