Divizia A 1989/90

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Divizia A 1989/90 war die 52. Spielzeit in der Geschichte der rumänischen Fußballliga Divizia A. Sie begann am 23. August 1989 und endete am 7. Juni 1990. Von Mitte Dezember bis Ende Februar ruhte der Spielbetrieb (Winterpause). Meister wurde Dinamo Bukarest.

Regeln[Bearbeiten]

Die Divizia A spielte mit 18 Mannschaften. Die drei letztplatzierten Mannschaften stiegen in die Divizia B ab. Für einen Sieg gab es zwei Punkte, für ein Remis einen Punkt und für eine Niederlage keine Punkte.

Verlauf[Bearbeiten]

Nach dem Sturz der kommunistischen Regierung Rumäniens um den Jahreswechsel 1989/90 wurde der FC Olt Scornicești aus der Geburtsstadt von Nicolae Ceaușescu und AS Victoria Bukarest als Fußballverein der Bukarester Polizei wegen Regelverstößen in den vergangenen Jahren ausgeschlossen. Alle Spiele der Rückrunde wurden mit 0:3 als verloren gewertet.

Am 9. September 1989 verlor Steaua Bukarest mit dem 0:3 gegen Dinamo Bukarest erstmals seit dem 18. Juni 1986 (4:5 bei Universitatea Craiova) wieder ein Spiel in der Divizia A und beendete damit eine Serie von 104 ungeschlagenen Spielen in Folge. Die Serie von 63 ungeschlagenen Auswärtsspielen endete erst am 18. April 1990 gegen Universitatea Craiova.

Ergebnisse[Bearbeiten]

Farbenschlüssel für die Tabelle
Meister
Pokalsieger
Teilnahme am UEFA-Pokal
Divizia B
Erklärung der Tabelle
(M) Meister 1988/89
(P) Pokalsieger 1988/89
(N) Aufsteiger 1989
Rang Mannschaft Spiele Siege Remis Nieder-
lagen
Tore Tordifferenz Punkte
1 Dinamo Bukarest 34 26 5 3 96 : 23 +73 57
2 Steaua Bukarest (M, P) 34 26 4 4 89 : 30 +59 56
3 Universitatea Craiova 34 19 6 9 56 : 27 +29 44
4 Petrolul Ploiești (N) 34 17 7 10 56 : 40 +16 41
5 Politehnica Timișoara (N) 34 17 7 10 65 : 40 +25 41
6 FC Inter Sibiu 34 16 4 14 52 : 42 +10 36
7 FCM Brașov 34 13 9 12 42 : 57 −15 35
8 Corvinul Hunedoara 34 14 4 16 37 : 56 −19 32
9 FC Farul Constanța 34 11 9 14 54 : 54 ±00 31
10 FC Bihor Oradea 34 13 7 17 61 : 61 ±00 30
11 Sportul Studențesc Bukarest 34 12 6 16 43 : 57 −12 30
12 FC Argeș Pitești 34 13 3 18 38 : 45 07 29
13 Universitatea Cluj 34 10 9 15 40 : 60 −20 29
14 Jiul Petroșani (N) 34 12 5 17 41 : 54 −14 29
15 SC Bacău 34 12 5 17 43 : 56 −13 29
16 Flacăra Moreni 34 10 8 16 37 : 48 −11 28
17 AS Victoria Bukarest 33 8 5 20 24 : 64 −40 21
18 FC Olt Scornicești 33 4 4 25 16 : 76 −60 12

Nach der Saison[Bearbeiten]

Absteiger in die Divizia B[Bearbeiten]

Flacăra Moreni. AS Victoria Bukarest und FC Olt Scornicești wurden ausgeschlossen.

Aufsteiger in die Divizia A[Bearbeiten]

FCM Progresul Brăila, Rapid Bukarest, Gloria Bistrița

Erfolgreichste Torschützen[Bearbeiten]

Name Verein Tore
Gavril Pelé Balint Steaua Bukarest 19
Marian Popa FC Farul Constanța 15
Marian Bâcu Jiul Petroșani 14
Florin Valeriu Răducioiu Dinamo Bukarest 14
Claudiu Vaișcovici Dinamo Bukarest 14

Weblinks[Bearbeiten]