Djibouti Airlines

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Djibouti Airlines
IATA-Code: D8
ICAO-Code: DJB
Rufzeichen: DJIBOUTI AIR
Gründung: 1996
Betrieb eingestellt: 2009
Sitz: Dschibuti, DschibutiDschibuti Dschibuti
Drehkreuz:

Flughafen Dschibuti-Ambouli

Heimatflughafen: Flughafen Dschibuti-Ambouli
Flottenstärke:
Ziele: international
Djibouti Airlines hat den Betrieb 2009 eingestellt. Die kursiv gesetzten Angaben beziehen sich auf den letzten Stand vor Einstellung des Betriebes.

Djibouti Airlines war eine Fluggesellschaft mit Sitz in Dschibuti. Sie bot Flüge in die Region und in den Nahen Osten an. Ihr Heimatflughafen war der Flughafen Dschibuti-Ambouli.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Djibouti Airlines wurden 1996 gegründet, am 30. Juli 2009 wurde ihre Flugerlaubnis von den Behörden von Djibouti entzogen.[1]

Die Djibouti Airlines flog Destinationen in Somalia, Saudi-Arabien, Äthiopien und den Vereinigten Arabischen Emiraten an.

Flotte[Bearbeiten]

Die Flotte bestand zuletzt aus folgenden Flugzeugtypen:

Zwischenfälle[Bearbeiten]

  • Am 17. März 2002 stürzte eine Let 410 im Anflug auf den Flughafen von Dschibuti ins Meer, vier Personen kamen ums Leben.[2]
  • Am 23. Juli 2007 versagt einer der Propeller im Steigflug des mit einer Antonow An-26 betriebenen Frachtflugs von Dire-Dawa nach Dschibuti. Das Flugzeug stürzt ab, als der Pilot eine Notlandung versuchte, eine Person kommt ums Leben, neun werden verletzt.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Djibouti Airlines auf aviation-safety.net
  2. aviation-safety.net: Unfallbeschreibung 2002 (englisch), abgerufen am 13. Mai 2013
  3. aviation-safety.net: Unfallbeschreibung 2007 (englisch), abgerufen am 13. Mai 2013