Dmitri Anatoljewitsch Pestunow

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Flag of Kazakhstan and Russia.png Dmitri Pestunow Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 22. Januar 1985
Geburtsort Ust-Kamenogorsk, Kasachische SSR
Größe 177 cm
Gewicht 92 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Center
Nummer #24
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2003, 3. Runde, 80. Position
Phoenix Coyotes
Spielerkarriere
2002–2007 HK Metallurg Magnitogorsk
2007–2008 HK Spartak Moskau
2008–2010 HK Awangard Omsk
2010–2011 HK Traktor Tscheljabinsk
seit 2011 OHK Dynamo

Vorlage:Infobox Eishockeyspieler/Dateityp

Dmitri Anatoljewitsch Pestunow (russisch Дмитрий Анатольевич Пестунов; * 22. Januar 1985 in Ust-Kamenogorsk, Kasachische SSR) ist ein russisch-kasachischer Eishockeyspieler, der seit Januar 2011 beim OHK Dynamo in der Kontinentalen Hockey-Liga unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Dmitri Pestunow begann seine Karriere als Eishockeyspieler in seiner Heimatstadt in der Nachwuchsabteilung von Torpedo Ust-Kamenogorsk. Von dort wechselte er zum russischen Verein HK Metallurg Magnitogorsk, für dessen Profimannschaft der Center in der Saison 2002/03 sein Debüt in der Superliga gab. In seinem Rookiejahr erzielte er in 32 Spielen vier Tore. Im folgenden Jahr scheiterte er mit seiner Mannschaft erst im Playoff-Finale um den Meistertitel am HK Awangard Omsk. Die Saison 2004/05 begann er erneut bei Metallurg Magnitogorsk, beendete sie jedoch beim Hauptstadtklub HK Spartak Moskau, für den er in zwölf Spielen ein Tor erzielte und eine Vorlage gab.

Im Sommer 2005 kehrte Pestunow zum HK Metallurg Magnitogorsk zurück, mit dem er später im Jahr den Spengler Cup gewann. In der Saison 2006/07 wurde der ehemalige Junioren-Nationalspieler mit dem HK Metallurg erstmals in seiner Laufbahn Russischer Meister. Im Anschluss an diesen Erfolg schloss er sich ein Jahr lang seinem Ex-Klub Spartak Moskau an. Von 2008 bis 2010 spielte der Russe mit kasachischem Pass für den HK Awangard Omsk in der neu gegründeten Kontinentalen Hockey-Liga, ehe er zur Saison 2010/11 einen Vertrag beim HK Traktor Tscheljabinsk unterschrieb. Nach sechs Toren und elf Vorlagen in 43 Spielen wechselte er im Januar 2011 innerhalb der KHL zum OHK Dynamo.

International[Bearbeiten]

Für Russland nahm Pestunow an der U18-Junioren-Weltmeisterschaft 2003, sowie den U20-Junioren-Weltmeisterschaften 2003, 2004 und 2005 teil. 2003 gewann er mit der U18-Nationalmannschaft die Bronze-, mit der U20-Nationalmannschaft die Goldmedaille. Bei der U20-WM 2005 wurde er mit seiner Mannschaft Vizeweltmeister.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

International[Bearbeiten]

Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
KHL-Hauptrunde 3 157 21 65 86 138
KHL-Playoffs 3 17 1 4 5 18
Superliga-Hauptrunde 6 283 34 62 96 240
Superliga-Playoffs 4 33 0 4 4 47

(Stand: Ende der Saison 2010/11)

Weblinks[Bearbeiten]