Dmitri Anatoljewitsch Rjabykin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
RusslandRussland Dmitri Rjabykin Eishockeyspieler
Dmitri Rjabykin
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 24. März 1976
Geburtsort Moskau, Russische SFSR
Größe 188 cm
Gewicht 104 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Verteidiger
Nummer #11
Schusshand Rechts
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 1994, 2. Runde, 45. Position
Calgary Flames
Spielerkarriere
1994–1998 HK Dynamo Moskau
1998–2007 HK Awangard Omsk
2007–2008 SKA Sankt Petersburg
2008–2012 HK Awangard Omsk
2012–2014 HK Traktor Tscheljabinsk
seit 2014 HK Jugra Chanty-Mansijsk

Dmitri Anatoljewitsch Rjabykin (russisch Дмитрий Анатольевич Рябыкин; * 24. März 1976 in Moskau, Russische SFSR) ist ein russischer Eishockeyspieler, der seit Oktober 2014 beim HK Jugra Chanty-Mansijsk in der Kontinentalen Hockey-Liga unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Dmitri Rjabykin begann seine Karriere als Eishockeyspieler beim HK Dynamo Moskau, für den er in der Saison 1994/95 sein Debüt in der russischen Superliga gab, wobei der Verteidiger auf Anhieb in seinem Rookiejahr GUS-Meister. Bereits als Jugendspieler wurde er im NHL Entry Draft 1994 in der zweiten Runde als insgesamt 45. Spieler von den Calgary Flames ausgewählt, für die er allerdings nie spielte. Im Sommer 1998 verließ Rjabykin den Hauptstadtklub und unterschrieb bei deren Ligarivalen HK Awangard Omsk, für den er die folgenden neun Jahre auf dem Eis stand und 2001 sowie 2006 jeweils Vizemeister. Am Ende der Saison 2003/04 wurde er mit dem Team Russischer Meister. Zudem gewann der Rechtsschütze auf europäischer Ebene mit Omsk 2005 den IIHF European Champions Cup, nachdem er mit seiner Mannschaft im Finale Kärpät Oulu aus der finnischen SM-liiga geschlagen hatte. Nach einer Saison beim SKA Sankt Petersburg kehrte der ehemalige Nationalspieler vor der Saison 2008/09 zum HK Awangard Omsk aus der neu gegründeten Kontinentalen Hockey-Liga zurück, für den er bis Januar 2012 spielte.

Anschließend wurde er vom HK Traktor Tscheljabinsk verpflichtet.

International[Bearbeiten]

Für Russland nahm Rjabykin unter anderem an der Weltmeisterschaft 2002 teil, bei der er mit seiner Mannschaft den zweiten Platz belegte.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

International[Bearbeiten]

KHL-Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Hauptrunde 3 111 9 22 31 93
Playoffs 3 18 2 2 4 35

(Stand: Ende der Saison 2010/11)

Weblinks[Bearbeiten]