Dmitri Grigorjewitsch Lewizki

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dmitri Grigorjewitsch Lewizki (russisch Дмитрий Григорьевич Левицкий; * Mai 1735 in Kiew; † 17. April 1822 in Sankt Petersburg) war ein russischer Maler.

Insbesondere malte er Porträts. Mit einem Bildnis des Alexander Kokorinow gelang ihm der Durchbruch in seiner Karriere.[1][2] Zu seinen Schülern zählte Stepan Schtschukin.

Literatur[Bearbeiten]

  • A. Polowzow: Russkj biografitscheskj slowar. Labsina - Ljaschenko. Isd. Imperatorskago Russkago istoritscheskago obschtschestwa, 1914, S. 149-150. (russisch)
  • Wadim Polewoi u. a.: Populjarnaja chudoschestwennaja enziklopedija: Tom 1. Sowetskaja enziklopedija, Moskau 1986, S. 391-392. (russisch)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Levitsky in Olga's gallery
  2. Levitsky at CGFA gallery

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Dmitri Grigorjewitsch Lewizki – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien