Dmitri Nikolajewitsch Kokarew

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dmitri Nikolajewitsch Kokarew (russisch Дмитрий Николаевич Кокарев; * 18. Februar 1982 in Pensa) ist ein russischer Schachspieler.

Bei der U14-Europameisterschaft 1996 in Rimavská Sobota belegte er den zweiten Platz, die U18-Weltmeisterschaft 1999 in Oropesa del Mar konnte er gewinnen. Am Spitzenbrett der Mannschaft Polytechnik aus Nischni Tagil gewann er 2009 den 16. Club-Cup der russischen Higher League. Im Juni 2010 gewann er den 3. Mayor’s Cup in Mumbai ungeschlagen mit 9 Punkten aus 11 Partien.[1] Mannschaftsschach spielte er 2012 auch in Bangladesch, und zwar für Duronto Rajshahi. 2013 wurde er beim Tschigorin-Memorial in Sankt Petersburg Zweiter hinter Pawel Eljanow.

Den Titel Schachgroßmeister trägt Dmitri Kokarew seit Januar 2007, die Normen hierfür erzielte er beim Tschigorin-Memorial im Oktober 2004 in Sankt Petersburg, beim Moskau Open im März 2005 in Moskau (mit Übererfüllung) sowie bei einem Großmeister-Turnier im August 2006 in Saratow.[2] Seine Elo-Zahl beträgt 2631 (Stand: November 2013), seine bisher höchste war 2648 im März und April 2013.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. GM Dmitry Kokarev takes Mumbai Mayor’s Cup. Artikel auf chessdom.com (englisch)
  2. GM-Antrag (englisch)