Dmitri Pawlowitsch Parski

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dmitri Pawlowitsch Parski (russisch Дмитрий Павлович Парский, wiss. Transliteration Dmitrij Pavlovič Parskij; * 17. Oktoberjul./ 29. Oktober 1866greg. in der Nähe von Tula; † 20. Dezember 1921 in Moskau) war ein russischer General.

Parski war um 1900 Standortältester von Kostroma und Kommandeur der 2. Brigade der 46. Infanteriedivision. Nach dem russ.-japanischen Krieg veröffentlichte er mehrere Artikel, in denen er militärische Reformen forderte.

Im Ersten Weltkrieg brachte er es im Laufe seiner militärischen Karriere bis zum Oberbefehlshaber der 12. Armee, wechselte im Februar als einer der ersten Generale der zaristischen Armee 1918 auf die Seite der Bolschewiki und kommandierte zunächst die Truppen der Roten Armee an der Narvafront, danach war er Oberbefehlshaber der gesamten Nordfront. Im Dezember 1921 starb er an Fleckfieber.

Literatur[Bearbeiten]

  • N. Ogarkow u. a.: Sowetskaja wojennaja enziklopedija: Obekty-Radiokompas. Wojenisdat, Moskau 1978, S. 227. (russisch)