Dmitri Sergejewitsch Worobjow

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
RusslandRussland Dmitri Worobjow Eishockeyspieler
Dmitri Worobjow
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 18. Oktober 1985
Geburtsort Togliatti, Russische SFSR
Größe 195 cm
Gewicht 96 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Verteidiger
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2004, 5. Runde, 157. Position
Toronto Maple Leafs
Spielerkarriere
2003–2009 HK Lada Togliatti
2009 Salawat Julajew Ufa
2009–2010 HK Dynamo Moskau
2010–2011 SKA Sankt Petersburg
2011–2012 Torpedo Nischni Nowgorod
2012–2013 SKA Sankt Petersburg
2013 HK Awangard Omsk
seit 2013 Admiral Wladiwostok

Dmitri Sergejewitsch Worobjow (russisch Дмитрий Сергеевич Воробьёв; * 18. Oktober 1985 in Togliatti, Russische SFSR) ist ein russischer Eishockeyspieler, der seit November 2013 bei Admiral Wladiwostok in der Kontinentalen Hockey-Liga unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Dmitri Worobjow begann seine Karriere als Eishockeyspieler in seiner Heimatstadt in der Nachwuchsabteilung des HK Lada Togliatti, für dessen Profimannschaft er von 2003 bis 2008 in der russischen Superliga aktiv war. In der Saison 2004/05 wurde der Verteidiger mit seiner Mannschaft Vizemeister, in der folgenden Spielzeit gewann er mit dem HK Lada auf europäischer Ebene den IIHF Continental Cup. Zur Saison 2008/09 wurde der HK Lada Togliatti in die neu gegründete Kontinentale Hockey-Liga aufgenommen. Kurz vor Saisonende wechselte er innerhalb der Liga zu Salawat Julajew Ufa, für das er jedoch nur fünf Spiele bestritt, ehe er die folgende Spielzeit beim HK Dynamo Moskau verbrachte.

In der Saison 2010/11 stand Worobjow für den SKA Sankt Petersburg in der KHL auf dem Eis. Parallel bestritt er zwei Partien für deren Farmteam HK WMF Sankt Petersburg in der Wysschaja Hockey-Liga, der zweiten russischen Spielklasse. Zur Saison 2011/12 wurde der Russe von Torpedo Nischni Nowgorod verpflichtet.

Im Januar 2012 kehrte Badjukow zum SKA zurück und absolvierte für diesen bis zum Ende der Spielzeit 2012/13 68 KHL-Partien, ehe er im Mai 2013 für ein Wahlrecht im KHL Junior Draft 2013 an Torpedo Nischni Nowgorod abgegeben wurde. Im August des gleichen Jahres verließ er Torpedo wieder, nachdem ihn der Klub gegen Pawel Walentenko vom HK Awangard Omsk eingetauscht hatte. Wenige Monate später war er wieder Teil eines Tauschgeschäfts, als er im November 2013 an Admiral Wladiwostok abgegeben wurde. Im Gegenzug wechselte Anton Poleschtschuk nach Omsk.

International[Bearbeiten]

Für Russland nahm Worobjow im Juniorenbereich ausschließlich an der U20-Junioren-Weltmeisterschaft 2005 teil, bei der er mit seiner Mannschaft die Silbermedaille gewann. Im Seniorenbereich stand er im Aufgebot seines Landes bei der Weltmeisterschaft 2008, bei der er mit Russland Weltmeister wurde sowie in den Jahren 2006, 2007 und 2008 bei der Euro Hockey Tour.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

KHL-Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Hauptrunde 3 117 8 24 32 38
Playoffs 1 4 0 2 2 8

(Stand: Ende der Saison 2010/11)

Weblinks[Bearbeiten]