Dolné Orešany

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dolné Orešany
Wappen Karte
Wappen fehlt
Dolné Orešany (Slowakei)
Dolné Orešany
Dolné Orešany
Basisdaten
Staat: Slowakei
Kraj: Trnavský kraj
Okres: Trnava
Region: Dolné Považie
Fläche: 17,896 km²
Einwohner: 1.263 (31. Dez. 2013)
Bevölkerungsdichte: 70,57 Einwohner je km²
Höhe: 200 m n.m.
Postleitzahl: 919 02
Telefonvorwahl: 0 33
Geographische Lage: 48° 26′ N, 17° 26′ O48.43888888888917.428333333333200Koordinaten: 48° 26′ 20″ N, 17° 25′ 42″ O
Kfz-Kennzeichen: TT
Kód obce: 506940
Struktur
Gemeindeart: Gemeinde
Verwaltung (Stand: November 2014)
Bürgermeister: Juliana Belicová
Adresse: Obecný úrad Dolné Orešany
č. 210
919 02 Dolné Orešany
Webpräsenz: www.dolneoresany.sk
Statistikinformation auf statistics.sk

Dolné Orešany (deutsch Unternußdorf oder Windischnußdorf, ungarisch Alsódiós) ist eine Gemeinde im Westen der Slowakei mit 1263 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2013). Sie gehört zum Okres Trnava, einem Teil des Trnavský kraj.

Geographie[Bearbeiten]

Blick auf den Ort mit den Kleinen Karpaten im Hintergrund

Die Gemeinde befindet sich am Übergang vom Hügelland Trnavská pahorkatina in die Kleinen Karpaten, unweit des Flüsschens Parná. Das Ortszentrum liegt auf einer Höhe von 200 m n.m. und ist 15 Kilometer von Trnava sowie 24 Kilometer von Pezinok entfernt.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Ort wurde zum ersten Mal 1235 schriftlich erwähnt und war Teil des Herrschaftsguts der nahen Bibersburg. Im Mittelalter kamen die deutschen „Gäste“ in das Dorf und lebten neben der eingesessenen slawischen Bevölkerung. Im 16. Jahrhundert bekam das Dorf das Recht eines Marktfleckens (einer Minderstadt). Im 16. Jahrhunderts ließen sich die Habaner im Ort nieder, die jedoch oft Konflikte mit den Deutschen hatten. Während kriegerischen Auseinandersetzungen im Königreich Ungarn im 17. und frühen 18. Jahrhundert wurde der Ort mehrmals geplündert und niedergebrannt und war zeitweise nur ein einfaches Dorf. Im 18. Jahrhundert war das Dorf allenfalls mehrheitlich slowakisch. 1828 sind 184 Häuser und 1.096 Einwohner verzeichnet, die in Landwirtschaft, Weinbau und Holzverarbeitung beschäftigt waren.

Bevölkerung[Bearbeiten]

Ergebnisse der Volkszählung 2001 (1.179 Einwohner):

Nach Ethnie:

  • 99,07 % Slowaken
  • 0,42 % Tschechen
  • 0,25 % Magyaren

Nach Konfession:

  • 94,23 % römisch-katholisch
  • 2,12 % konfessionslos
  • 1,95 % keine Angabe
  • 0,95 % evangelisch

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • römisch-katholische Kirche aus dem 14. Jahrhundert, 1517–20 um den Turm ergänzt
  • Kapelle der Hl. Dreifaltigkeit im barocken Stil aus dem Jahr 1715
Siehe auch: Liste der denkmalgeschützten Objekte in Dolné Orešany

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Dolné Orešany – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien