Domesmont

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Domesmont
Domesmont (Frankreich)
Domesmont
Region Picardie
Département Somme
Arrondissement Amiens
Kanton Bernaville
Gemeindeverband Communauté de communes du Bernavillois.
Koordinaten 50° 7′ N, 2° 9′ O50.1222222222222.1480555555556Koordinaten: 50° 7′ N, 2° 9′ O
Höhe 90–150 m
Fläche 1,94 km²
Einwohner 43 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 22 Einw./km²
Postleitzahl 80370
INSEE-Code
.

Domesmont (picardisch: Domémont) ist eine nordfranzösische Gemeinde mit 43 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) im Département Somme in der Region Picardie. Die Gemeinde liegt im Arrondissement Amiens und ist Teil der Communauté de communes du Bernavillois und des Kantons Bernaville.

Geographie[Bearbeiten]

Die Gemeinde liegt rund 2 km südwestlich von Bernaville an der Départementsstraße D118E. Im Westen wird das Gemeindegebiet mit ausgeprägten Geländestufen abgeschlossen.

Toponymie und Geschichte[Bearbeiten]

Historisch wird die Gemeinde als Dommainmont (1130) und Dummemum bezeichnet.

Ein Schloss ist für das 11. Jahrhundert bezeugt. Im 12. Jahrhundert unterstand der Ort der Priorei von Augustiner-Chorherren im benachbarten Épécamps. Die Kirche wurde im 16. Jahrhundert errichtet.

Einwohner[Bearbeiten]

Entwicklung der Einwohnerzahl
1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
53 71 63 60 52 44 40 43

Verwaltung[Bearbeiten]

Bürgermeister (maire) ist seit 1983 Joël Bazin.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Die Kirche Saint-Nicolas [1].

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Domesmont – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien