Domingo Perurena

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Domingo Perurena Straßenradsport
zur Person
Vollständiger Name Domingo Perurena Telletxea
Geburtsdatum 15. Dezember 1954
Nation Spanien
Disziplin Straße
Funktion Fahrer
Team(s)
1965
1966-1969
1970
1970
1971-1978
1979
GAC
Fagor
KAS
Fagor
KAS
Teka
Wichtigste Erfolge
UCI-Straßen-Weltmeisterschaften
Silber 1965 - Mannschaftszeitfahren (mit José Manuel Lasa, José-Manuel Lopéz Rodríguez und Ventura Diaz Arrey)

José Manuel Lasa/Domingo Perurena

Tour de France
Sieger der Bergwertung 1974
Vuelta a España
10. Platz der Gesamtwertung 1972; 2. Platz der Gesamtwertung 1975
Punktewertung 1972, 974
Etappen 1966 (1), 1967 (1), 1968 (1), 1969 (1), 1972 (1), 1973 (1), 1974 (2) und 1978 (2)
Nationale Meisterschaften
1973 und 1975
Sechstagerennen
1970 Madrid (mit José Manuel Lopez Rodriguez)

Domingo Perurena Telletxea, auch Txomin Perurena Telletxea, (* 15. Dezember 1943 in Oiartzun) ist ein ehemaliger spanischer Radrennfahrer. Er war einer der erfolgreichsten Straßenrennfahrer seines Landes von den 1960er bis in die 1970er Jahre hinein.

Als Amateur errang Domingo Perurena bei UCI-Straßen-Weltmeisterschaften 1965 in Lasarte-Oria die Silbermedaille im Mannschaftszeitfahren über 100 Kilometer, gemeinsam mit Ventura Diaz Arrey, José-Manuel Lopéz Rodríguez und José Manuel Lasa.

Von 1966 bis 1979 war Perurena als Profi tätig. In diesen Jahren errang er zahlreiche Siege, vor allem bei Rennen in Spanien und Frankreich. Allein 14mal startete er bei der Vuelta a España. 1972 und 1974 gewann er die Punktewertung, 1972 trug er in der Folge elf Tage das Maillot amarillo des Gesamtführenden und 1974 sieben Tage lang. 1975 wurde er Zweiter der Gesamtwertung. Zudem gewann er insgesamt zwölf Etappen. 1974 entschied er die Bergwertung der Tour de France für sich. Fünfmal nahm er an UCI-Straßen-Weltmeisterschaften teil und belegte 1974 Platz acht. 1973 und 1975 wurde er spanischer Meister im Straßenrennen.

Unter den weiteren Erfolgen befanden sich 1967 ein Sieg bei der Setmana Catalana de Ciclisme, 1969 und 1970 beim Gran Premio de Llodio, 1972 bei der Valencia-Rundfahrt, 1973 bei der Katalonien-Rundfahrt, beim GP Navarra und beim Großen Preis Miguel Indurain. 1971 und 1977 gewann er zudem die Klasika Primavera. Insgesamt verbuchte er im Laufe seiner sportlichen Karriere 94 Etappensiege bei verschiedenen Rundfahrten. Zweimal startete er beim Sechstagerennen von Madrid, 1966 belegte er gemeinsam mit José Manuel Lopez Rodriguez Platz drei, und 1970 gewannen die beiden Fahrer.

Nach Beendigung seiner aktiven Sportlerkarriere wurde Perurena Sportlicher Leiter bei verschiedenen Teams.

Weblinks[Bearbeiten]