Dominik Roels

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dominik Roels, 2008

Dominik Roels (* 21. Januar 1987 in Köln) ist ein ehemaliger deutscher Radrennfahrer.

Dominik Roels wurde 2005 deutscher Juniorenmeister im Straßenrennen und Fünfter der Junioren-WM im Zeitfahren. 2006 stieg er in die U23-Klasse auf und fuhr für die Nachwuchsmannschaft von Wiesenhof-Akud. Auch hier konnte er das Straßenrennen der deutschen Straßen-Radmeisterschaft für sich entscheiden. In der Gesamtwertung der Internationalen Deutschen Meisterschaft belegte er den dritten Rang hinter dem Sieger Tony Martin. Zum Ende der Saison fuhr er als Stagiaire bei der Profimannschaft von Wiesenhof-Akud. In der Saison 2007 fuhr er für das Team Akud Rose. Bei der Deutschen Straßenmeisterschaft 2007 in Wiesbaden wurde er Vierter. 2009 und 2010 startete er bei der Vuelta a España; 2010 fuhr er zudem den Giro d'Italia.

Seit 2008 fuhr Roels für das UCI ProTeam Milram. Mit der Auflösung des Teams nach der Saison 2010 beendete er seine Karriere und ging auf Weltreise, während der er auch Radrennen bestritt. Im Herbst 2011 nahm er ein Studium der Medizin in Köln auf.[1]

Palmarès[Bearbeiten]

2005
  • Deutscher Straßenmeister (Junioren)
2006
  • Deutscher Straßenmeister (U23)
2009

Teams[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Dominik Roels ist als Weltreisender zurück auf dem Rennrad auf rad-net.de v. 26. Juni 2011

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Dominik Roels – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien