Dominique Mercy

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dominique Mercy mit Pina Bausch.

Dominique Mercy (* 1950 Mauzac, Dordogne)[1] ist ein französischer Tänzer und Choreograf.

Biographie[Bearbeiten]

Nach einem dreijährigen Studium in Bordeaux hatte er seine ersten Auftritte in Frankreich, zunächst am Grand Théâtre de Bordeaux und von 1968 an der Pariser Oper unter der Leitung von Carolyn Carlson. Er lernte bei Auftritten in den Vereinigten Staaten 1972 Pina Bausch kennen und ist seit 1973 ein festes Mitglied im Tanzensemble des Tanztheaters Pina Bausch.[2] Ab 1973 wurde die Tanzsparte der Wuppertaler Bühnen von Pina Bausch geleitet. Seine ersten Hauptrollen spielte er 1974 und 1975 in den beiden Gluck-Opern Iphigenie auf Tauris und Orpheus und Eurydike. Seither ist er in fast allen bekannten Tanzaufführungen des Tanztheaters Wuppertal aufgetreten.

Seit 1988 ist Mercy Dozent für Tanz an der Folkwang Hochschule in Essen.

Im Oktober 2009 übernahm Mercy zusammen mit Robert Sturm die künstlerische Leitung des Tanztheaters Pina Bausch.[3]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Filme[Bearbeiten]

  • Dominique Mercy danse Pina Bausch. / Dominique Mercy tanzt Pina Bausch. Dokumentation (französische UT), Frankreich, 2003, 56 Min., Buch und Regie: Régis Obadia, Produktion: arte, Inhaltsangabe vom Goethe-Institut, Video-Ausschnitt, 2:38 Min.
  • Pinas Tanzfestival in Wuppertal. Dokumentation, Deutschland, 2008, 3:01 Min., ein Film von Martina Thöne, Produktion: Westdeutsche Zeitung, Online-Video, darin ein Interview mit Mercy

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Norbert Servos: Biographie mit Foto, pina-bausch.de, abgerufen am 20. Mai 2011.
  2. Tabellarischer Lebenslauf, Folkwang Hochschule im Ruhrgebiet, abgerufen am 20. Mai 2011.
  3. „Mercy und Sturm übernehmen Leitung des Tanztheaters“, Westdeutsche Zeitung, 12. Oktober 2009