Dominique Struye de Swielande

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dominique Struye de Swielande (* 10. Juli 1947 in Gent, Flandern) ist ein belgischer Diplomat.

Leben[Bearbeiten]

Swielande wurde an der Katholieke Universiteit Leuven zum Doktor der Rechtswissenschaften promoviert. Er ist Master in Rechtswissenschaft des University College London und Master in European Law der Universität Gent. Er trat am 1. Februar 1974 in den auswärtigen Dienst. Von 1975 bis 1976 war er in Wien, von 1976 bis 1980 in Lagos akkreditiert. Von 1980 bis 1981 war er Geschäftsträger in Salisbury/Harare Simbabwe. Von 1982 bis 1984 war er Botschaftsrat in Kinshasa.

1984 war er in Österreich, Nigeria, Simbabwe und Zaire akkreditiert. Von 1984 bis 1987 war er Berater von Leo Tindemans. Von 1987 bis 1990 war er Generalkonsul und Stellvertreter des Vertreters der belgischen Regierung bei den Organisationen der Vereinten Nationen in Genf. 1990 leitete er die Abteilung Europa im Außenministerium. Von 1991 bis 1992 wurde er in der Planungsgruppe von Mark Eyskens beschäftigt. Von 1992 bis 1994 war Berater von Jean-Luc Dehaene. Von 1994 bis 1995 leitete er die Verwaltung des Außenministeriums. Von 1995 bis 1996 war er Bürovorleiter des Staatssekretärs im Außenministerium Reginald Moreels. Von 1997 bis 2002 war er der belgische Botschafter in Deutschland. Von 2002 bis 2006 war er Vertreter der belgischen Regierung beim Nordatlantikrat.[1]

Von 29. Dezember 2006 bis Februar 2009 war er belgischer Botschafter in Washington D.C. [2][3]

Im Februar 2009 wurde er belgischer Botschafter in Kinshasa, Demokratische Republik Kongo, wo mittlerweile Unternehmen der Volksrepublik China Prospektions- und Abbaurechte haben. [4] Im Juni 2010 bestätigte de Swielande, die Teilnahme von Albert II. an den Feierlichkeiten zur 50. Wiederkehr der Unabhängigkeit der Demokratischen Republik Kongo. [5]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. [1], 2003/07/04Jonkheer Dominique Struye de Swielande, Permanent Vertegenwoordiger bij de NAVO te Brussel
  2. http://staatsbladclip.zita.be/staatsblad/wetten/2000/03/04/wet-2000015024.html koninklijk besluit van 11 oktober 1999 : de heer Johan Swinnen, Permanent Vertegenwoordiger bij de Organisatie voor het verbod van chemische wapens te Den Haag;
  3. - koninklijk besluit van 29 oktober 1997:de heer J. Swinnen, Ambassadeur te 's-Gravenhage
  4. [2]
  5. Xinhua, 18 juin 2010, [3]
Vorgänger Amt Nachfolger
Belgischer Geschäftsträger in Harare Simbabwe
1980–1981
2003 Mme Bénédicte Frankinet
2007: Boudewijn Dereymaeker
André Onkelinx Ständiger Vertreter Belgiens bei den Vereinten Nationen in Genf
1987–1990
André Mernier
Georges Vander Espt Belgischer Botschafter in Berlin
Januar 1997–Juni 2002
Mark Geleyn
Thierry de Gruben Ständiger Vertreter Belgiens bei der NATO in Brüssel
Juli 2002–2006
Franciskus van Daele
Franciskus van Daele Belgischer Botschafter in Washington, D.C.
29. Dezember 2006–Februar 2009
Jan Matthysen
Johan Swinnen Belgischer Botschafter in Kinshasa
Februar 2009–