Don Garber

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Don Garber (* 9. Oktober 1957) ist ein US-amerikanischer Sportfunktionär.

Er ist der commissioner der Major League Soccer und der CEO der Soccer United Marketing. Außerdem sitzt er im Vorstand der United States Soccer Federation, dem Fußballverband der USA.

1999 wurde er zum commissioner der MLS, dem höchsten Vertreteramt dieser Organisation, benannt. Vorher war 19 Jahre lang in verschiedenen Funktionen bei der National Football League beschäftigt.

Karriere[Bearbeiten]

Garber begann seine Karriere bei der National Wheelchair Athletic Association als Leiter der Öffentlichkeitsarbeit. Anschließend wechselte er in die Public-Relation Abteilungen der Firmen Ruder Finn und Burson-Marsteller. Bei Burson-Marsteller verhandelte er mit der NFL über ein mögliches Sponsoren Engagement. Daraus resultierend wurde er von der NFL abgeworben.

National Football League[Bearbeiten]

1984 wechselte er zur NFL und war dort erst im Marketingbereich beschäftigt. 1988 wurde er zum Leiter dieses Bereiches. 1992 wurde er Vize-Präsident der NFL und für den Bereich der Geschäftsentwicklung zuständig, und steuerte somit alle Marketingaktivitäten der NFL.

Major League Soccer[Bearbeiten]

Garber wurde am 4. August 1999 als neuer Commissioner der Major League Soccer vorgestellt. Eine seiner ersten Amtshandlungen war die Anpassung des Regelwerks. Die MLS sollte mehr dem Internationalen Standard entsprechen. Auch konnte der die finanzielle Stabilität der Liga sichern. Dazu wurden 2001 die beiden Franchises Miami Fusion und Tampa Bay Mutiny aus der MLS herausgenommen.

Garber setzte in den kommenden Jahren auf eine langfristige Strategie den amerikanischen Profifussball stärker zu repräsentieren. Er setzte bei neuen Franchises auf eine stabile finanzielle Umgebung und setzte im Bereich neue Maßstäbe.

Privat[Bearbeiten]

Garber ist verheiratet und hat zwei Kinder. Er wohnt in Montclair, New Jersey.