Don Mischer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Donald Leo Don Mischer (* 5. März 1940 in San Antonio, Texas) ist ein US-amerikanischer Fernsehproduzent und -regisseur. Er hat unter anderem bei den Oscarverleihungen 2011, 2012 und 2013 Regie geführt.

Leben[Bearbeiten]

Mischer wurde als Sohn von Alberta und Elmer Mischer geboren. Er besuchte zunächst die Douglas MacArthur High School in San Antonio, um anschließend an der Texas Lutheran University in Seguin Politikwissenschaft zu studieren. Sein Studium schloss er mit einem Master in Soziologie an der University of Texas in Austin ab. Zunächst wollte er eine Karriere als Professor einschlagen, entschied sich dann aber für eine als Filmproduzent – sein langjähriges Hobby.[1]

Seitdem hat Mischer seine eigene Produktionsfirma Don Mischer Productions gegründet und zahlreiche Fernsehfilme, -events und Preisverleihungen produziert. 2004 produzierte er die Democratic National Convention.

Mischer hat vier Kinder und war mit Suzan Warne Reed verheiratet. Er ist Mitglied des Directors Guild of America und der National Academy of Television Arts and Sciences.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Mischer wurde insgesamt mit 13 Primetime Emmys ausgezeichnet und für 28 weitere nominiert. Darüber hinaus wurden ihm 10 Directors Guild of America verliehen.[2]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Olympic producer draws on native San Antonio heritag. In: The Victorian Advocate. 20. Juli 1996. Abgerufen am 19. Januar 2014.
  2. Eine detaillierte Auflistung ist hier zu finden: Don Mischer - Awards. In: Internet Movie Database. Abgerufen am 19. Januar 2014.