Don Most

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Donald K. „Don“ Most (* 8. August 1953 in Brooklyn, New York City, New York) ist ein US-amerikanischer Schauspieler und Synchronsprecher.

Leben[Bearbeiten]

Most besuchte die Lehigh University, ging jedoch vorzeitig ab um eine Schauspielkarriere anzustreben. 1973 hatte er sein Fernsehdebüt in einer Episode der Serie Notruf California. Im Jahr darauf erhielt er die Rolle des Ralph Malph in der Sitcom Happy Days, die er bis 1983 in 167 Folgen darstellte und durch welche er beim US-amerikanischen Publikum bekannt wurde. Nach dem Ende der Serie sprach er zwischen 1983 und 1985 Eric the Cavalier in der Zeichentrickserie Dungeons & Dragons sowie von 1986 bis 1989 Stiles in der Zeichentrickserie Teenwolf & Co. Er hatte zudem Gastrollen in verschiedenen Fernsehserien wie CHiPs, Love Boat, Baywatch – Die Rettungsschwimmer von Malibu und Star Trek: Raumschiff Voyager und spielte 1999 eine Nebenrolle in Ron Howards Filmkomödie EDtv.

Most ist seit 1982 mit der Schauspielerin Morgan Hart verheiratet, die er bei Dreharbeiten zu Happy Days kennengelernt hatte. Aus der Ehe gingen zwei Kinder hervor.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Als Schauspieler[Bearbeiten]

Regie[Bearbeiten]

  • 1999: The Last Best Sunday
  • 2007: Moola

Als Synchronsprecher[Bearbeiten]

  • 1983–1985: Dungeons & Dragons
  • 1986–1989: Teenwolf & Co. (Teen Wolf)

Weblinks[Bearbeiten]