Donald Antrim

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Donald Antrim (* 16. September 1958 in Sarasota, Florida) ist ein amerikanischer Autor. Er begann seine Karriere im Jahr 1993 mit dem Roman Elect Mr. Robinson for a Better World, der enthusiastisch aufgenommen wurde. „The New Yorker“ vermerkte ihn als einen der „Zwanzig Autoren für das neue Jahrtausend“.

Antrim war im Frühjahr 2009 der Mary Ellen von der Heyden Fellow For Fiction an der American Academy in Berlin. 2013 erhielt er eine MacArthur Fellowship.

Antrim lebt in New York City.

Werke (Auswahl)[Bearbeiten]

  • Elect Mr. Robinson for a Better World (1993)
    deutsch: Die Beschießung des botanischen Gartens, Edition Epoca, Zürich 1999, ISBN 3-905513-14-5
  • The Hundred Brothers (1998)
  • The Verificationist (2000)
    deutsch: Ein Ego kommt selten allein, Residenz-Verlag, Salzburg/Wien/Frankfurt 2001, ISBN 3-7017-1264-6
  • The Afterlife: A Memoir (2006)
    deutsch: Mutter: kein Roman, Rowohlt, Hamburg 2006, ISBN 3-498-00069-1
  • The Emerald Light in the Air: Stories. Granta, 2014

Weblinks[Bearbeiten]