Donald Arthur

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Donald Arthur (* 29. April 1937 in New York) ist ein US-amerikanischer, deutschsprachiger Schauspieler, Opernsänger und Synchronsprecher. Er lebt seit 1960 in Europa. Als Synchronsprecher ist er vor allem wegen seiner markanten und variablen Bassstimme bekannt.

Leben[Bearbeiten]

Donald Arthur trat als Opernsänger auf. Er ist seit mehreren Jahren in den Medien tätig, wo er als Schauspieler, Drehbuchautor, Moderator, Übersetzer, Chansontexter, Synchron- und Kommentarsprecher arbeitet. Synchronisiert hat Donald Arthur bereits in über zehn Sprachen, unter anderem lieh er Peter Ustinov, James Earl Jones und Orson Welles sowie zahlreichen Puppen- und Trickfilmfiguren die deutsche Stimme. Gustl Bayrhammer, Günter Strack und Walter Sedlmayr lieh er die englische Stimme.

Außerdem ist er der Erzähler in der amerikanischen Fassung der TV-Dokumentation 2000 Jahre Christentum und spricht Rudi Gutendorf in der englischen Synchronisation von Rudolph Herzogs Der Ball ist ein Sauhund.

Die bekanntesten seiner Rollen sind der Kanaligator im Augsburger-Puppenkiste-Spielfilm Die Story von Monty Spinneratz (hier sprach er sowohl die deutsche wie auch die englische Version), der Diener Igor des Graf Duckula, der Chefkoch (engl. Chef) in der Serie South Park und der Nachrichtensprecher Kent Brockman in Die Simpsons. Auch in PC-Spielen wie Unreal Tournament III, Half-Life 2: Episode Two sowie in Arx Fatalis ist seine charakteristische Stimme zu hören, dort spricht er die Trolle. Außerdem ist er als Auguste Gusteau (ebenfalls als Koch) im Pixar-Film Ratatouille (2007) zu hören. Neben seinen hauptberuflichen Sprechrollen unterstützte er 2007 außerdem den studentischen Zeichentrickfilm Dreckmonster (Dirtmonsters) der Hochschule für Film und Fernsehen Konrad Wolf in Potsdam Babelsberg und übernahm die Stimme der Hauptrolle Willi in der englischen Fassung. Zudem war er auch in Joscha Sauers erstem Zeichentrickfilm die Stimme zweier Yetis.

Zu sehen ist Arthur im 2006 ausgestrahlten Film Margarete Steiff über das Leben der Margarete Steiff zusammen mit Heike Makatsch. Er spielt einen US-amerikanischen Besucher einer Spielwarenmesse, der die ersten 3.000 Steiff-Teddybären ordert.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]