Donald Norman

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Donald Norman 2005

Donald A. Norman (* 25. Dezember 1935) ist emeritierter Professor für Kognitionswissenschaften der University of California, San Diego und Professor für Informatik an der Northwestern University. Er gilt als Usability-Spezialist und ist zusammen mit Jakob Nielsen und Bruce „Tog“ Tognazzini Gründer der Firma Nielsen Norman Group, die sich hauptsächlich im Bereich Usability-Beratung betätigt.

Normans erste Bücher beschäftigten sich mit Usability, mit der Nutzbarkeit von Gegenständen und später von Rechnern. In Büchern wie Things That Make Us Smart übt er jedoch auch Gesellschaftskritik, insbesondere im Bereich Fernsehen und schlechte Museen. Er hat große Freude an positiven Produkten, die Design und Emotionen kombinieren, wie er im Buch Emotional Design erläutert. Norman gilt als der Urheber des Begriffs information appliance, Informationsgerät, das in seinem Buch The Invisible Computer erwähnt wurde.

Werdegang[Bearbeiten]

Norman hat sein Bachelor of Science in Elektrotechnik am MIT gemacht und hat in Psychologie an der University of Pennsylvania promoviert. Er ist Ehrendoktor der italienischen Universität Padua. Er war auch Vizepräsident der Advanced Technology Group bei Apple und hat für Hewlett-Packard gearbeitet.

Werke[Bearbeiten]

Psychologie
  • Human information processing: An introduction to psychology, 1975, zus. mit Peter H. Lindsay, dt. Einführung in die Psychologie, Springer, Berlin/Heidelberg/New York 1981, ISBN 3-540-09874-7.
  • Memory and attention, 1977, dt. Aufmerksamkeit und Gedächtnis, Beltz, Weinheim/Basel 1973, ISBN 3-407-28159-5.
  • Learning and memory, 1982
Usability
  • Direct manipulation interfaces, 1985, zus. mit E. L. Hutchins und J.D. Hollan
  • User Centered System Design: New Perspectives on Human-Computer Interaction, 1986, zus. mit Stephen Draper
  • The Design of Everyday Things,1988, ursprünglich unter dem Titel The Psychology of Everyday Things, dt. Dinge des Alltags, Campus-Verl., Frankfurt/Main 1989, ISBN 3-593-34134-4.
  • Turn signals are the facial expressions of automobiles, 1992
  • Things That Make Us Smart: Defending Human Attributes in the Age of the Machine, 1993
  • The Invisible Computer, 1999
  • Emotional Design: Why we love (or hate) everyday things, 2003
  • The Design of Future Things, 2007
  • Living with Complexity, 2010

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]