Dong Biwu

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dong Biwu

Dǒng Bìwǔ (chinesisch 董必武, W.-G. Tung Pi-wu; * 5. März 1886 in Huanggang, Provinz Hubei; † 2. April 1975 in Peking) war ein chinesischer kommunistischer Politiker während des Regimes von Mao Zedong. In den 1940er-Jahren wurde er in Yan'an zusammen mit Wu Yuzhang, Lin Boqu, Xu Teli und Xie Juezai „die fünf Rangältesten“ (延安五老Yánān Wǔ Lǎo) genannt.[1] Er war von 1948 bis 1949 und von 1972 bis zu seinem Tod chinesischer Präsident (Vorsitzender des Exekutivkomitees). Außerdem war er von 1968 bis 1972 zusammen mit Song Qingling stellvertretender Vorsitzender des Komitees.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Dong Biwu – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. „一辈子做好事”的人——吴玉章“, People's Daily, Letzter Zugriff am 7. Februar 2008 (Chinesisch)