Donga (Fluss)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Donga
Region Nordwest, Kamerun. Donga River im Norden

Region Nordwest, Kamerun. Donga River im Norden

DatenVorlage:Infobox Fluss/GKZ_fehlt
Lage Nigeria und Kamerun
Flusssystem Niger
Abfluss über Benue → Niger → Golf von Guinea
Ursprung Zusammenfluss zweier Bäche am Mambilla-Plateau
6° 41′ 58″ N, 11° 17′ 53″ O6.69940111.2979796
Mündung in den Benue8.31326369.9642313Koordinaten: 8° 18′ 48″ N, 9° 57′ 51″ O
8° 18′ 48″ N, 9° 57′ 51″ O8.31326369.9642313
Vorlage:Infobox Fluss/HÖHENUNTERSCHIED_fehlt
Einzugsgebiet 20.000 km²Vorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Abfluss am Pegel in der Nähe des Benue[1] MHQ
1800 m³/s
Vorlage:Infobox Fluss/BILD_fehlt

Der Donga ist ein Fluss in Nigeria und Kamerun, und mit Benue, Ibi und Taraba einer der wichtigen Flüsse im nigerianischen Bundesstaat Taraba.

Der Fluss entspringt am Mambilla-Plateau im südöstlichen Nigeria, und ist Teil der internationalen Grenze zwischen Nigeria und Kamerun. Er mündet schließlich in den Benue in Nigeria. Das Einzugsgebiet des Donga ist 20.000 km² groß.

Zu Spitzenzeiten, in der Nähe des Benue, fließen 1.800 m³ Wasser pro Sekunde.[1]

Im Einzugsgebiet des Donga im nigerianischen Bundesstaat Taraba gibt es drei Waldreservate: Baissa, Amboi und Bissaula River. Sie liegen an den Hängen und am Fuß des Mambilla-Plateaus, südwestlich des Gashaka-Gumti-Nationalparks.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Inger Andersen, Ousmane Dione, Martha Jarosewich-Holder, Jean-Claude Olivry: The Niger River Basin: A Vision for Sustainable Management (PDF; 5,4 MB) World Bank. 2005. Abgerufen am 6. Februar 2011.
  2. Donga river basin forests. BirdLife International. Abgerufen am 6. Februar 2011.