Donna de Varona

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Donna de Varona (1961)

Donna Elizabeth de Varona (* 26. April 1947 in San Diego) ist eine ehemalige US-amerikanische Schwimmerin.

Sie nahm 1960 und 1964 an Olympischen Spielen teil. Bei den Olympischen Spielen 1964 in Tokio wurde sie über 400 m Lagen und mit der 4×100 m Freistilstaffel Olympiasiegerin. Nach diesen Spielen beendete sie ihre Laufbahn und wurde bei ABC Sportkommentatorin. Sie war damit eine der ersten Frauen, die eine solche Position bei einem Fernsehsender bekleideten[1]. Im Jahr 1969 wurde sie in die Internationale Ruhmeshalle des Schwimmsports aufgenommen. 1999 verlieh ihr die United States Sports Academy in Daphne die Ehrendoktorwürde.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Die allererste TV-Sportkommentatorin war die österreichische Eiskunstläuferin Eva Pawlik, die bereits im Jahr 1963 für die Übertragungen der EM und WM vom ORF verpflichtet wurde. Im Jahr 1964 war sie als Sportkommentatorin bei den Olympischen Winterspielen in Innsbruck eingesetzt (vgl. "Sie sagen Ihnen, wer siegt. Wir stellen TV- und Radiosprecher der Olympiade vor - Die einzige Frau unter zwölf Männern: Eva Pawlik, Europameisterin und Eisrevuestar." In: Das Kleine Blatt. Jänner 1964).
  2. Honorary Doctorates. In: ussa.edu. United States Sports Academy, abgerufen am 4. Mai 2014 (englisch).

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Donna de Varona – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien