Donovan Leitch (Schauspieler)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Donovan Leitch 2008

Donovan Jerome Leitch (* 16. August 1968) ist ein US-amerikanischer Schauspieler, Dokumentarfilmer und Sänger schottischer Herkunft.

Werdegang[Bearbeiten]

Leitch wurde in England geboren und ist der Sohn des Schotten Donovan und des amerikanischen Fotomodels Enid Karl. Er ist der Bruder der Schauspielerin Ione Skye. Leitchs Eltern trennten sich, als er drei Jahre alt war, und er wuchs bei seiner Mutter in Hollywood Hills in Kalifornien auf.[1]

Leitch war von 2002 bis 2014 Sänger der Band Camp Freddy.[2] Mit Jason Nesmith (Sohn von Michael Nesmith) gründete er die Neo-Glam-Gruppe "Nancy Boy".

Er ist mit dem schottischen Model Kirsty Hume verheiratet. Ihre Tochter wurde am 21. März 2004 in Los Angeles geboren.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

  • 1984: Electric Boogaloo (Breakin '2: Electric Boogaloo)
  • 1987: Dance Party (The In Crowd)
  • 1988: Adams kesse Rippe (And God Created Woman)
  • 1988: Der Blob (The Blob)
  • 1989: Glory (Glory)
  • 1989: Todesparty II (Cutting Class)
  • 1996: I Shot Andy Warhol (I Shot Andy Warhol)
  • 1998: Love Kills (Love Kills)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. TRIP GABRIEL: Donovan Leitch: He's It! He's Hot! He's . . . Who? The New York Times, 3. Juli 1994, abgerufen am 3. Juni 2012 (englisch).
  2. http://www.blabbermouth.net/news/camp-freddy-calls-it-quits-new-all-star-covers-band-royal-machines-takes-shape/