Doppelbindestrich

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Satzzeichen
Leerzeichen  
Punkt .
Komma, Beistrich (AT; im Text) ,
Semikolon, Strichpunkt (AT) ;
Doppelpunkt :
Fragezeichen ?
Ausrufezeichen (DE),
Rufzeichen (AT),
Ausrufzeichen (CH)
!
Anführungszeichen„ “  » «  « »
Apostroph
Gedankenstrich, Bis-Strich
Bindestrich, Trennstrich,
Ergänzungsstrich
-
Doppelbindestrich
Schrägstrich /
Klammern     ( )[ ]{ }⟨ ⟩
Auslassungspunkte
Mittelpunkt ·
Hochpunkt · ·
Interrobang
Aufzählungszeichen

Der Doppelbindestrich oder Doppelte Bindestrich ist eine Form des Trennungszeichens in Gestalt eines doppelten Bindestrichs, in der Form ähnlich dem Gleichheitszeichen „=“, mit dem er aber nicht verwechselt werden sollte. Deswegen wird der Doppelbindestrich in den meisten Schriftarten schräg gesetzt oder, weniger korrekt, dem Rundungszeichen „≈“ angeglichen.

Doppelbindestrich in einer Fraktur-Schriftart
Durch Zeilen­umbruch ent­stan­dener Doppel­bindestrich; der Bahn­hofs­name schreibt sich „Berlin‑Friedrichshagen

In den meisten gebrochenen Schriften wird der doppelte anstelle des einfachen Bindestrichs verwendet. Alternativ gibt es verschiedene Formen der Unterscheidung, beispielsweise den Gebrauch des einfachen Bindestrichs als Trennzeichen und des doppelten Bindestrichs als Bindungszeichen (u. a. bei Komposita, Worttrennungen). Eine andere übliche Unterscheidung ist es, bei Wörtern, die üblicherweise mit Bindestrich geschrieben werden, diesen durch einen Doppelbindestrich zu ersetzen, sobald das Wort am Zeilenende an der Stelle des Bindestrichs getrennt werden soll.

Der Doppelbindestrich wird auch in Japan verwendet, um in der Katakana-Schreibweise westlicher Begriffe mit mehreren Wörtern, zum Beispiel auch Namen, deren Einzelbestandteile zu verdeutlichen, ähnlich wie der Mittelpunkt.

Darstellung[Bearbeiten]

Name Zeichen Unicode HTML
DOUBLE OBLIQUE HYPHEN U+2E17 ⸗
KATAKANA-HIRAGANA DOUBLE HYPHEN U+30A0 ゠