Doppelte Genauigkeit

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Format einer Zahl in doppelter Genauigkeit nach IEEE 754

In der Informatik ist doppelte Genauigkeit (englisch double precision oder auch nur double) eine Bezeichnung für ein Zahlenformat, das acht Byte im Rechner belegt (statt nur vier, wie es bei einfacher Genauigkeit der Fall wäre). Dabei sind die genauen Details abhängig vom System und dessen Speicherarchitektur. Speziell für Mikroprozessoren mit byteweisem Speicher wurde der IEEE-754-Standard entworfen, der 8 Byte (64 Bit) für dieses Zahlenformat vorschreibt. Die Bezeichnung ist nicht für Gleitkommazahlen vorbehalten, sondern auch für ganze Zahlenformate anwendbar.

Eine Präzision von 53 Bit bedeutet umgerechnet ins Dezimalsystem eine ungefähre Genauigkeit auf 16 Stellen (53\log_{10}(2) \approx 15.955).

Weitere Genauigkeitsklassen[Bearbeiten]