Dorand AR.2

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Dorand AR.2 war ein französisches Militärflugzeug, das im Ersten Weltkrieg zum Einsatz kam.

Die AR.2 entstand 1917 zusammen mit der AR.1 und sollte die verschiedenen veralteten Farman-Typen als Aufklärer ablösen. Im Gegensatz zur AR.1 erhielt sie einen voll verkleideten Reihenmotor und Flügelkühler, wobei sich die so entstandene gerundete Bugverkleidung als sehr strömungsgünstig erwies. Als Motoren fanden während der Serie sowohl Renault (200PS) als auch Lorraine-Dietrich (185 bzw. 240PS) Verwendung. Genaue Fertigungszahlen sind nicht bekannt, aber allein die American Expeditionary Force erwarb 120 Maschinen. Wegen der geringen Flugleistungen zog man den Typ aber schon 1918 aus den Frontverbänden zurück.

Technische Daten Dorand AR.2 A2[Bearbeiten]

Kenngröße Daten
Länge:  9,27 m
Spannweite:  13,28 m
Höhe:  3,10 m
Leermasse:  760 kg
Triebwerk:  ein wassergekühlter Reihenmotor Lorraine-Dietrich, 240 PS
Höchstgeschwindigkeit:  155 km/h in 4.000 m Höhe
165 km/h in 3.000 ;m Höhe
170 km/h in 2.000 m Höhe
Steigzeit:  9,3 min auf 2.000 m Höhe
25,5 min auf 4.000 m Höhe
Dienstgipfelhöhe:  5.800 m
Flugdauer:  3 h
Bewaffnung:  3 MG 7,7 mm (Lewis), 80 kg Bomben
Besatzung:    2 Mann

Siehe auch[Bearbeiten]