Dorin Chirtoacă

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dorin Chirtoacă (2008)

Dorin Chirtoacă (* 9. August 1978 in Chișinău, Moldawien) ist ein moldauischer Politiker, Vizepräsident der Liberalen Partei und seit dem 18. Juni 2007 Bürgermeister der moldauischen Hauptstadt Chișinău.

Bei den Wahlen 2007 wurde Chirtoacă in einer Stichwahl mit 61 % der Stimmen gewählt. Er setzte sich deutlich als Herausforderer gegen Veaceslav Iordan (38 %) durch.

Im Dezember 2007 kam es zu Spannungen zwischen dem prowestlichen Chirtoacă und dem prorussischen Präsidenten Vladimir Voronin. Chirtoacă wollte am 25. Dezember einen Weihnachtsbaum im Stadtzentrum aufstellen lassen, dies wurde jedoch von der Regierung verboten. Von der Verkehrspolizei (Politia Routiera) erhielt er deswegen ein Strafmandat über MDL 5500,-- (EUR 325,--). Hintergrund war, dass Weihnachten in Moldawien offiziell auf russisch-orthodoxe Weise am 7. Januar gefeiert wird. Am 25. Dezember wird hingegen im Nachbarland Rumänien Weihnachten gefeiert.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://news.bbc.co.uk/1/hi/world/europe/7158894.stm

Weblink[Bearbeiten]

 Commons: Dorin Chirtoacă – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien