Doris Dowling

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Doris Dowling (* 15. Mai 1923 in Detroit, Michigan; † 18. Juni 2004 in Los Angeles, Kalifornien) war eine US-amerikanische Schauspielerin.

Leben und Karriere[Bearbeiten]

Doris Dowling gab 1944 in Der Morgen gehört uns ihr Filmdebüt. Ein Jahr später spielte sie ihre berühmteste Rolle an der Seite von Ray Milland und Jane Wyman in Das verlorene Wochenende unter der Regie von Billy Wilder. Ein weiterer Erfolg gelang ihr 1949 in Bitterer Reis. In späteren Jahren war Dowling fast ausschließlich in Fernsehproduktionen zu sehen, wie Einsatz in Manhattan, Der unglaubliche Hulk oder in Simon & Simon. 1984 zog sie sich von der Schauspielerei zurück.

Ihre ältere Schwester war die Schauspielerin Constance Dowling.

Doris Dowling war drei Mal verheiratet: von 1952 bis 1956 mit dem Bandleader Artie Shaw, von 1956 bis 1959 mit dem Produzenten Robert F. Blumhofe und von 1960 bis zu ihrem Tod 2004 mit dem Produzenten Leonard B. Kaufman.

Filmographie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]