Dorische Hexapolis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die dorische Hexapolis war in der Antike ein Bund von sechs dorischen Städten bestehend aus Kos auf der gleichnamigen Insel, Knidos und Halikarnassos in Karien sowie Lindos, Ialysos und Kameiros auf Rhodos.

Herodot zufolge wurde Halikarnassos ausgeschlossen, da ein Bürger der Stadt namens Agasikles als Sieger bei den Triopia den als Preis ausgesetzten bronzenen Dreifuß nicht wie üblich sofort dem Tempel stiftete, sondern nach Hause nahm und an die Wand hängte. Die Triopia waren der im Bundesheiligtum der Hexapolis in Triopion nahe Knidos ausgetragene Agon zu Ehren Apollons. Der Bund der verbliebenen fünf Städte wird als dorische Pentapolis bezeichnet.

Quellen[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Dietrich Berges, Numan Tuna: Kult-, Wettkampf- und politische Versammlungsstätte. Das Triopion – Bundesheiligtum der dorischen Pentapolis. In: Antike Welt 32/2 (2001), S. 155–166.