Dorothy Cheney

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Dorothy Bundy)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dorothy Bundy Cheney Tennisspieler
Dorothy Bundy Cheney
Dorothy Bundy 1929
Spitzname: Dodo
Nationalität: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Geburtstag: 1. September 1916
Todestag: 23. November 2014
Einzel
Höchste Platzierung: 6 (1946)
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Grand-Slam-Bilanz
Mixed
Grand-Slam-Bilanz
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Dorothy „Dodo“ Bundy Cheney (* 1. September 1916 in Los Angeles; † 23. November 2014 in Escondido)[1] war eine US-amerikanische Tennisspielerin.

Sie gewann 1938 die australischen Tennismeisterschaften (heute Australian Open) im Dameneinzel.

Cheney war die Tochter der früheren Wimbledonsiegerin May Sutton und des dreimaligen US-Champions im Doppel, Tom Bundy. 1928 und 1929 trat sie mit ihrer Mutter bei den amerikanischen Meisterschaften im Doppel an.

Von 1937 bis 1939 war sie Mitglied der US-amerikanischen Wightman-Cup-Mannschaft.

Als Seniorinspielerin erwarb sie zahlreiche weitere Titel.[1]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Dodo Cheney, champion for decades, dies at 98, New York Times vom 25. November 2014