Dorsum Zirkel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dorsum Zirkel
AS15-M-1837.jpg
Oben links der Südostteil des Zirkel-Rückens. In der Bildmitte Mondkrater Lambert.
Dorsum Zirkel (Mond Äquatorregion)
Dorsum Zirkel
Position 29,55° N, 24,82° WMoon29.55-24.82Koordinaten: 29° 33′ 0″ N, 24° 49′ 12″ W
Durchmesser 195 km
Siehe auch Gazetteer of Planetary Nomenclature

Der Dorsum Zirkel ist ein 210 km langer, sogenannter Dorsum im Mare Imbrium auf dem Erdmond. Er wurde 1976 nach dem deutschen Geologen und Mineralogen Ferdinand Zirkel benannt.

Krater Annegrit, Charles und Mavis (Lunar Orbiter 4)

Südlich der nördlichen Ausläufer von Dorsum Zirkel liegt eine Gruppe sehr kleiner Krater, die ihre namentliche Bezeichnung ihrem Erscheinen auf dem Blatt 40A1/S1 (Dorsum Zirkel)[1] der Topophotomap-Kartenserie der NASA verdanken. Diese Bezeichnungen wurden 1976 von der IAU übernommen.

Name Position Durchmesser Link
Annegrit 29,41° N, 25,64° WMoon29.41-25.64 1 km [1]
Charles 29,88° N, 26,37° WMoon29.88-26.37 1 km [2]
Mavis 29,75° N, 26,36° WMoon29.75-26.36 1 km [3]

Der Namen dieser Krater erscheinen in einer Liste als Kraternamen vorgesehener männlicher und weiblicher Vornamen in den Proceedings der 16. Generalversammlung der IAU (Grenoble 1976).[2]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Topophotomap 40A1/S1
  2. Exzerpt aus Transactions of the IAU Bd. XVIB, Hrsg. von D. Riedel, 1977